imageBugfix.png
GI_Keyvisual_PP_HD.jpg
Aktuelles

Die Grand Challenges der Informatik

Informatik ist heute präsenter denn je: Die Digitalisierung durchdringt alle Arbeits- und Lebensbereiche. Das bringt eine Reihe an neuen Herausforderungen auch für die verschiedenen Informatik-Disziplinen.

Die „Grand Challenges“ sind fundamentale Herausforderungen in der Informatik, deren Lösung einen deutlich spürbaren Fortschritt in ökonomischer, sozialer oder gesellschaftlicher Hinsicht für unser aller Leben bedeutet.

Die GI hat fünf Fragestellungen als große Herausforderungen der Informatik identifiziert, weil sie damit zum Ausdruck bringen möchte, dass die Informatik sich zuallererst um die von der Informatik selbst geschaffenen Probleme kümmern muss. Die Auswahl spiegelt sowohl die Kompetenz der Informatik zur Definition dieser Fragestellungen als auch ihre Verantwortung für die Gestaltung der Zukunft wider.

Es werden Forschungs- und Entwicklungsthemen benannt, die in der Fortentwicklung der Informatik als Schlüsselfelder gelten und Potenziale für künftige Anwendungen, Dienste oder Produkte beinhalten. Die Grand Challenges-Initiative soll Aufmerksamkeit bei Fachleuten und Interessenten in Wissenschaft, Politik, Gesellschaft schaffen, Ressourcen zur Lösungsfindung bündeln sowie den Nachwuchs motivieren.

So notwendig die Fokussierung ist, so sehr reduziert sie auch das Spektrum der interessanten Gebiete und lässt manchen wichtigen Aspekt ganz unbeachtet. Dies ist uns bewusst. Deshalb sehen wir die Initiative als fortlaufende Aktivität. Uns ist ebenfalls bewusst: Es existieren noch viele große Herausforderungen für die Informatik in allen Bereichen der Gesellschaft wie z.B. Energie, Umwelt, Medizin, Biologie, Transportwesen, um nur einige zu nennen. Wir stehen also nicht am Ende, sondern ganz am Anfang von Diskussion und Erforschung der Grand Challenges.

Ziele der Initiative

Ein Präsidiumsarbeitskreis der Gesellschaft für Informatik hat sich unter Leitung der ehemaligen Vizepräsidentin Simone Rehm mit der Frage beschäftigt, welches die zentralen Herausforderungen der Informatik in der Zukunft sein werden. Schließlich wurden fünf Themen als die Grand Challenges der Informatik ausgewählt.

In einem umfangreichen Beteiligungsprozess wurden unter den 20.000 Mitglieder der GI eine Vielzahl an Herausforderungen identifiziert. Ziel der Initiative ist es:

  • Der Informatik als attraktiver Wissenschaft in der Öffentlichkeit ein Gesicht geben.
  • Jungen Menschen zeigen, welche interessante Herausforderungen die Informatik bietet und Anreize zu einer entsprechenden Berufswahl geben.
  • Der Öffentlichkeit zeigen, welch gesellschaftlich relevanten Probleme sich mit Informatik lösen lassen.
  • Studenten und Wissenschaftler ermuntern, zu diesen Themen zu forschen.
  • Für Forschung und Entwicklung Verantwortliche einschließliche Regierungsmitgliedern anregen, die Forschung zu diesen Themen zu intensivieren.

Die fünf Grand Challenges

Die Gesellschaft für Informatik e.V. hat fünf zentrale Fragestellungen als die großen Herausforderungen der Informatik für die kommenden Jahre identifiziert: