PublikationSicherheit - Schutz und ZuverlässigkeitInformatik und GesellschaftWirtschaftsinformatik

Studie: Regulierung von algorithmischen Entscheidungssystemen

Studie der Fachgruppe „Rechtsinformatik“ der Gesellschaft für Informatik für den Sachverständigenrat für Verbraucherfragen veröffentliche politische Handlungsempfehlungen zu algorithmischen Entscheidungsverfahren.

 

Eine interdisziplinäre Expertengruppe aus Juristen und Informatikern der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) hat im Auftrag des Sachverständigenrats für Verbraucherfragen (SVRV) eine Studie zum Thema algorithmischer Entscheidungsverfahren (Algorithmic Decision Making, ADM) erstellt. Die Untersuchung mit dem Titel „Technische und rechtliche Betrachtungen algorithmischer Entscheidungsverfahren“ wurde im Rahmen der Veranstaltung „Empfehlungen für Faires Verbraucher-Scoring“ der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) Dr. Katarina Barley übergeben.

Die Studie befasst sich mit der Frage, wie Diskriminierung in einer zunehmend durch ADM-Verfahren geprägten Wirtschaft verhindert werden kann, in der viele Entscheidungen nicht mehr von Menschen sondern durch Computerprogramme getroffen werden. So werden algorithmische Entscheidungsverfahren unter anderem bei der Bewertung der Kreditwürdigkeit von Personen (Kreditscoring) sowie bei der Preisermittlung im Online-Handel (Dynamic Pricing) eingesetzt.