Pressemitteilung

OCG und GI schließen Assoziierungsvereinbarung

Österreichische Computer-Gesellschaft und Deutsche Gesellschaft für Informatik schließen Assoziierungsvereinbarung und wollen künftig im DACH-Raum auch mit der bereits assoziierten Schweizer Informatik-Gesellschaft noch enger zusammenarbeiten

Berlin/Wien, 22. Februar 2019 – Im Zuge der Präsidiumssitzung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) in Bonn haben die Österreichische Computer Gesellschaft e.V. (OCG) und die GI am 31. Januar eine Assoziierungsvereinbarung über eine noch engere Zusammenarbeit getroffen. So wird die schon lange bestehende Zusammenarbeit durch einen offiziellen Schulterschluss bestärkt.

Dr. Ronald Bieber, Generalsekretär der OCG: „Informatische und informationstechnische Systeme erfassen zunehmend alle Lebens- und Arbeitsbereiche und das grenzüberschreitend. Deshalb ist die internationale Zusammenarbeit insbesondere in Europa so wichtig. Gemeinsam mit der Gesellschaft für Informatik in Deutschland wollen wir Treiber, Mahner und Sprachrohr einer verantwortungsvollen und nachhaltigen Entwicklung und dem Einsatz von, sowie dem Umgang mit Informationstechnologien sein.“

Prof. Dr. Hannes Federrath, Präsident der GI: „Wir freuen uns auf eine noch engere Zusammenarbeit mit der Österreichischen Computer-Gesellschaft in allen Fragen rund um die Informatik. Gemeinsam mit der Schweizer Informatik-Gesellschaft bilden unsere Organisationen die größte Vereinigung von Informatikerinnen und Informatikern im deutschsprachigen Raum. Die Vereinbarung unterstreicht, dass wir unsere Anstrengungen für eine intensivere internationale Zusammenarbeit in ganz Europa verstärken werden. Wir wollen den gemeinsamen grenzübergreifenden Projekten und Veranstaltungen künftig noch mehr Bedeutung beimessen.“

Die OCG fördert als gemeinnütziger Verein mit Sitz in Wien seit 1975 die Informatik und Informations- und Kommunikationstechnologien an der Schnittstelle zum Menschen und der Gesellschaft in Österreich. Die beiden Fachgesellschaften pflegen seit vielen Jahren einen intensiven inhaltlichen und persönlichen Austausch und arbeiten freundschaftlich auf allen Gebieten der Informatik zusammen, u.a. im Rahmen der Aktivitäten des Council of European Professional Informatics Societies (CEPIS), bei der Vergabe eines Dissertationspreises und gemeinsamen Veranstaltungen, wie dem Internationalen Rechtsinformatik Symposium IRIS oder der Konferenz „Energieinformatik“. Mit der Assoziierungsvereinbarung soll diese Grundlage verfestigt und erweitert werden.

Weitere Informationen zur OCG unter www.ocg.at/de, zur SI unter https://swissinformatics.org/de/ und zur GI unter www.gi.de.

 

Über die Österreichische Computer Gesellschaft

Die Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) ist ein gemeinnütziger Verein und wurde 1975 zur Förderung der Informatik und IKT (Informations- und Kommunikationstechnologien) gegründet. Die OCG hat heute rund 1.400 Mitglieder und versteht sich als Plattform, um Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft im Sinne der Förderung der Informatik zu verbinden.  Um IT-Kompetenz zu fördern und zu zertifizieren, bietet die OCG verschiedene Produkte und Leistungen. Seit 1997 agiert die OCG als Zertifizierungsstelle für den ECDL, den Europäischen Computer Führerschein. Zum IKT-Bildungs-Schwerpunkt zählen Schüler-Wettbewerbe, wie der Biber-der-Informatik, der computer creative wettbewerb (ccw) sowie die Informatik-Olympiade. Ein großer Fokus liegt auf dem IT-Security-Bereich: Die OCG ist Zertifizierungsstelle für die Norm ISO/IEC 27001, den Standard zur Zertifizierung von Informations-Sicherheits-Managementsystemen (ISMS). Weitere Informationen unter http://www.ocg.at.

 

Über die Gesellschaft für Informatik e.V.

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist mit rund 20.000 persönlichen und 250 korporativen Mitgliedern die größte und wichtigste Fachgesellschaft für Informatik im deutschsprachigen Raum und vertritt seit 1969 die Interessen der Informatikerinnen und Informatiker in Wissenschaft, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung, Gesellschaft und Politik. Mit 14 Fachbereichen, über 30 aktiven Regionalgruppen und unzähligen Fachgruppen ist die GI Plattform und Sprachrohr für alle Disziplinen in der Informatik. Die GI-Mitglieder binden sich an die Ethischen Leitlinien für Informatikerinnen und Informatiker der Gesellschaft für Informatik e.V.: www.gi.de/ueber-uns/organisation/unsere-ethischen-leitlinien. Weitere Informationen finden Sie unter www.gi.de.

 

Pressekontakt:

Frithjof Nagel
Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)

Geschäftsstelle Berlin
Anna-Louisa-Karsch-Str. 2
10178 Berlin

Tel.: +49 30 7261 566-15,
E-Mail: berlin(at)gi.de
 Web: www.gi.de

 

Dr. Ronald Bieber (OCG) und Prof. Dr. Hannes Federrath (GI); Copyright: GI