PressemitteilungPressemitteilung

GI vergibt Informatiksonderpreis bei "Jugend forscht"

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) hat bei dem Wettbewerb „Jugend forscht“ einen mit 1.500 Euro dotierten Informatiksonderpreis vergeben. Preisträger sind die beiden 18jährigen Schüler Till Speicher (Saarbrücken) und Paul Georg Wagner (Darmstadt).

Speicher und Wagner haben unter dem Projekttitel „Typology - von n-Grams, Graphdatenbanken und schnellem Tippen“ eine Software mit nahezu hellseherischen Fähigkeiten programmiert. Diese schlägt bereits nach der Eingabe von zwei Buchstaben auf einer Computer- oder Smartphonetastatur dem Nutzer aus einer Datenbank eine Liste passender Worte vor. In zwei von drei Fällen befindet sich das gesuchte Wort unter den fünf Vorschlägen der Software. Damit können Texte in Zukunft wesentlich schneller getippt werden als bisher. Näheres zu der Idee findet sich hier

GI-Vizepräsident Christof Leng: „Es ist faszinierend, wie ein Anwendungsfall, mit dem wir täglich umgehen, durch intelligente Ideen zweier Schüler noch schneller, besser und leistungsfähiger werden kann. Außerdem freut es mich besonders bei „Jugend forscht“ wieder deutlich demonstriert zu sehen, wie spannend, herausfordernd aber auch spielerisch die Informatik sein kann. Wir hoffen, dass die Beteiligung auch in den kommenden Jahren weiter steigt.“

Till Speicher und Paul Georg Wagner haben mit ihrem Projekt nicht nur bei „Jugend forscht“ einen Preis errungen, sondern sind im internationalen Wettbewerb „Google Science Fair 2012“ in die Endausscheidung gekommen. Das Finale findet am 23. Juli 2012 in Kalifornien statt.

Ein Foto von der Preisverleihung finden Sie hier. Bildunterschrift: Till Speicher, GI-Vizepräsident Christof Leng und Paul Georg Wagner bei der Preisverleihung von „Jugend forscht“ (von links). Quelle: Stiftung „Jugend forscht“

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist eine gemeinnützige Fachgesellschaft zur Förderung der Informatik in all ihren Aspekten und Belangen. Gegründet im Jahr 1969 ist die GI mit ihren heute rund 20.000 Mitgliedern die größte Vertretung von Informatikerinnen und Informatikern im deutschsprachigen Raum. Die Mitglieder der GI kommen aus Wissenschaft, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung, Lehre und Forschung.

Bei Veröffentlichung Beleg erbeten. Vielen Dank!

24. Mai 2012, Cornelia Winter, Tel. 0228/302-147 

Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)
Ahrstr. 45
53175 Bonn
Tel 0228/302-145 (Geschäftsstelle)
Fax 0228/302-167

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne unter Kontakt zur Verfügung.

Wenn Sie unsere Pressemeldungen regelmäßig erhalten möchten, tragen Sie sich bitte in den GI-Presseverteiler ein: E-Mail

Bitte geben Sie Ihren Namen und Redaktion an.

Till Speicher, GI-Vizepräsident Christof Leng und Paul Georg Wagner bei der Preisverleihung von „Jugend forscht“ (von links). Quelle: Stiftung „Jugend forscht“