Skip to main content
Vortrag

F5 – Refresh your Knowledge: Rechtliche Rahmenbedingungen der IT-Sicherheitsforschung

Website der Veranstaltung

Datum und Uhrzeit

19.02.2020, 08:15 - 09:00 Uhr
Im Kalender speichern

Veranstaltungsort

FZI Forschungszentrum Informatik Außenstelle Berlin
Berlin, Deutschland

Beschreibung

Wir laden Sie herzlich zur zweiten Ausgabe von „F5 – Refresh your Knowledge“ ein. Thematisch behandelt das Politikfrühstück am 19. Februar 2020 in der Berliner Außenstelle des FZI Forschungszentrum Informatik „Rechtliche Rahmenbedingungen der IT-Sicherheitsforschung“.

Mit dem Dialog- und Frühstücksfomat in der FZI-Außenstelle Berlin möchten wir Sie in kurzen Impulsvorträgen über aktuelle Themen aus der IT-Anwendungsforschung informieren und zugleich den Austausch und die Vernetzung zwischen Forschung, Politik und Verbänden vor Ort fördern. Der Auftrakt der Reihe "F5 - Refresh your Knowledge" fand im Oktober 2019 statt.

Bei dem zweiten Termin der Reihe am 19. Februar 2019 spricht FZI-Wissenschaftlerin Dr. Manuela Wagner über „Rechtliche Rahmenbedingungen der IT-Sicherheitsforschung“. Im Anschluss haben Sie die Gelegenheit, sich in entspannter Frühstücksatmosphäre mit der Referentin und den übrigen Teilnehmer*innen auszutauschen.

Grauzone IT-Sicherheitsforschung

(oder: Das Problem mit den legalen Sicherheitstests)

 

Keine digitale Gesellschaft ohne Cybersicherheit. Um rechtzeitig Schwachstellen für böswillige Angriffe aufzudecken, müssen Forschungseinrichtungen im Bereich der IT-Security Infrastrukturen, Produkte, Dienste oder auch Methoden unter Realbedingungen erproben. Dies erfordert auch proaktive Untersuchungen von Produkten und Systemen auf Sicherheitslücken. Nur so erhalten Forschungsteams Hinweise auf mögliche Schwachstellen, die für böswillige Cyberattacken ausgenutzt werden können. Wichtige Erkenntnisse für eine Verbesserung der IT-Sicherheit gewinnen sie auch, wenn sie die von Cyberkriminellen genutzten Angriffsmethoden unter Realbedingungen studieren. Allerdings fehlt es hier an eindeutigen rechtlichen Rahmenbedingungen. Welche Sicherheitstests sind legal und wann müssen Forscher*innen strafrechtliche Konsequenzen oder Schadenersatzforderungen fürchten?

 

Ohne klare Regelungen ist es verständlich, wenn Forscher*innen vom Aufdecken und Melden von Sicherheitslücken abgeschreckt werden. Was muss sich also ändern? Welche Rahmenbedingungen müssen für mehr Rechtssicherheit gegeben sein? Dr. Manuela Wagner gibt Ihnen einen Überblick über den Status quo der Rechtslage und erörtert Reformmöglichkeiten des Urheber- und Strafrechts – für eine sichere IT-Forschung.

 

Dr. Manuela Wagner

 

Arbeitet seit 2018 am FZI Forschungszentrum Informatik im Themenfeld Recht des Kompetenzzentrums IT-Sicherheit. 2019 schloss sie erfolgreich ihre Promotion zum Thema „Datenökonomie und Selbstdatenschutz – Grenzen der Kommerzialisierung personenbezogener Daten“ ab und wurde im November 2019 hierfür auf der 43. Datenschutzfachtagung (DAFTA) mit dem Wissenschaftspreis der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V. (GDD) ausgezeichnet. Derzeit leitet sie das Projekt „Smart Mobility – Rechtliche Begleitforschung“ und forscht rechtsgebietsübergreifend zu neuen Rechtsfragen des Mobilitätsrechts. Im Rahmen ihrer Tätigkeit für das Kompetenzzentrum IT-Sicherheit am FZI widmet sie sich den rechtlichen Hürden für die Sicherheitsforschung.

 

Austausch lohnt sich

 

Als Networking-Format konzipiert, versteht sich F5 – REFRESH YOUR KNOWLEDGE als Dialog-Plattform, von der alle Beteiligten vor Ort profitieren sollen: Mit seiner Expertise möchte das FZI politischen, zivilgesellschaftlichen und wirtschaftlichen Akteuren fundierte Hintergrundinformationen und Wissen zu aktuellen wissenschaftlichen Forschungsthemen bieten.

 

Forschung sichtbar und erlebbar machen!

 

Im Rahmen eines Impulsvortrages mit anschließender Diskussion kombiniert die Veranstaltungsreihe F5 – REFRESH YOUR KNOWLEDGE Wissen, Stärkung und Austausch gleichermaßen: Während ReferentInnen des FZI unter anderem über neue Ansätze in KI, Cybersicherheit oder Demokratie im digitalen Zeitalter informieren, gewinnen interessierte Teilnehmer*innen bei Croissant und Kaffee neue Denkanstöße und Anreize und können sich anschließend persönlich austauschen und vernetzen.

Kontakt

FZI Forschungszentrum Informatik

Nachricht senden

Website