Zum Hauptinhalt springen
BlogbeitragIm Fokus

Gewissensbits – Wie würden Sie urteilen?

„Braucht es einen Ethik-Kodex für Ethik-Kodizes, also Leitplanken und rote Linien für Ethikleitlinien, damit sie auch einen Beitrag liefern und nicht nur als Feigenblatt missbraucht werden?“ Mit dieser Frage laden Stefan Ullrich und Rainer Rehak in den neuesten Gewissensbits (gewissensbits.gi.de) zum Nachdenken und Diskutieren ein.

Die „Gewissensbits“ stellen Fallbeispiele zu verschiedenen Themen der Informatik dar. Diese beschreiben realitätsnahe Situationen, die verschiedene moralische und ethische Fragen aufwerfen. Entwickelt werden diese kurzen Geschichten von Mitgliedern der Fachgruppe Informatik und Ethik (fg-ie.gi.de). Zusammen mit einer Liste von Fragen laden diese Fallbeispiele zum Nachdenken und Diskutieren ein: im Freundeskreis, auf der Arbeit, in Hochschule und Schule. Veröffentlicht werden die Beispiele im Informatik Spektrum und zwei Monate später im Blog der Fachgruppe (gi.de). Hier finden Sie auch die Möglichkeit, Kommentare zu hinterlassen und untereinander oder mit den Mitgliedern der Fachgruppe zu diskutieren. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge und kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch.

Gemeinsam stellen und diskutieren wir in den Gewissensbits grundlegende Fragen über den Einsatz und Auswirkungen von Informatiksystemen: Welche Technologie ist sinnvoll? Wie wollen wir den Technologieeinsatz gestalten? Welche Auswirkungen haben Informatiksysteme auf unser Leben?

Schon seit vielen Jahren diskutieren Mitglieder in Berufsverbänden, Organisationen und Unternehmen Werte und Regeln, nach denen sie handeln und leben wollen. Auch die GI hat in den neunziger Jahren diese Diskussionen geführt und 1994 die erste Version der Ethischen Leitlinien verabschiedet. Den Menschenrechten verpflichtet, auf das Gesetz bezugnehmend sowie dabei auf die Arbeitswelt fokussiert, verzichteten die Leitlinien von Anfang an bewusst auf Anleihen von Regelwerken (gi.de). Im Jahr 2018 hat die GI die Leitlinien in ihrer dritten Version verabschiedet (gi.de). Auch in den aktuellen Leitlinien wird der „Diskurs über ethische und moralische Fragen individuellen und institutionellen Handelns“ betont. Wir möchten Sie mit den „Gewissensbits“ einladen, sich an diesem Diskurs zu beteiligen.

Da sich die Ethischen Leitlinien der GI explizit auf GI-Mitglieder fokussieren („Das GI-Mitglied ...“) haben wir einen „Ethischen Kompass für Informatikfachleute“ (gi.de) entwickelt, der auf den Ethischen Leitlinien basiert, sich aber über die GI-Mitglieder hinaus an alle Menschen richtet, die Informatiksysteme entwerfen, herstellen, betreiben oder verwenden. Gewissensbits und Ethischer Kompass sind unter einer „Creative Commons“-Lizenz veröffentlicht, damit sie von Ihnen frei verwendet werden können. Möchten Sie selbst gerne ein Fallbeispiel beisteuern? Wir freuen uns auf Sie!

 

Diesen Beitrag haben Christina B. Class, Carsten Trinitis, Stefan Ullrich und Debora Weber-Wulff von der Fachgruppe Informatik und Ethik beigesteuert. Vielen Dank!