Skip to main content
Pressemitteilung

#MINTatHome-Challenge: Die Gesellschaft für Informatik eröffnet Social-Media-Klassenzimmer

Unter dem Dach von „Wir bleiben schlau! Die Allianz für MINT-Bildung zu Hause“ gestaltet die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) zusammen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit der „#MINTatHome-Challenge“ ein „Social-Media-Klassenzimmer“ für alle.

Berlin, 3. April 2020 – Der Schulausfall in der aktuellen Corona-Krise stellt Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern vor neuen Herausforderungen. Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und unter dem Dach der „Wir bleiben schlau! Die Allianz für MINT-Bildung zu Hause“ startet die Gesellschaft für Informatik e.V. eine Social-Media-Aktion für die schulfreie Zeit: Die „#MINTatHome-Challenge“. Die Kampagne, die mit einem breiten Netzwerk an Partnern aus dem MINT-Bereich umgesetzt wird, soll Kindern und Jugendlichen aller Altersklassen spannende Knobelaufgaben aus der MINT-Welt online über soziale Netzwerke bereitstellen. Die Aktion startet am 03. April und ist zunächst bis zum Digitaltag am 19. Juni 2020 geplant.

Prof. Dr. Hannes Federrath, Präsident die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI): „Mit der Social-Media-Kampagne #MINTatHome-Challenge wollen wir in den nächsten 12 Wochen möglichst viele Schülerinnen und Schüler über die sozialen Medien erreichen und sie an ein virtuelles Social-Media-Klassenzimmer heranführen. Dafür rufen wir ein breites Netzwerk an Bildungsinitiativen, Verbänden oder Organisationen dazu auf – also challengen sie – ihre kreativsten Aufgaben aus den Bereichen Informatik, Biologie oder Chemie in digitaler Form zur Verfügung zu stellen. Hier sind beispielweise unsere Bundesweiten Informatikwettbewerbe geradezu ein Aufgabenschatz: Angebote wie der »Informatik-Biber« oder die des »Jugendwettbewerbs Informatik« für Einsteiger sollen Kinder und Jugendlichen in den nächsten Wochen dabei helfen, die Zeit zu Hause unterhaltsam und sinnvoll zu gestalten und vielleicht den einen oder die andere für die spannende Welt der Informatik zu begeistern.“

Unter den Hashtags #MINTatHome und #MINTmagie werden in den kommenden Wochen Aufgaben von zahlreichen Partnern wie MINT-Netzwerken, -Initiativen, -Fachgesellschaften oder -Influencern über die sozialen Netzwerke verbreitet. Auf der Webseite www.MINTatHome.de werden die Aufgaben und Beiträge auf einer „Social-Media-Wall“ gesammelt. Sie bildet den Knotenpunkt der Kampagne im Netz und soll Schülerinnen und Schülern aber auch Lehrkräften eine Anlaufstelle bieten.

Um das Angebot noch interessanter für die Jugendlichen zu machen, wird jede Woche eine Aufgabe zur „Challenge of the week“ gestellt. Die Jugendlichen, die die Aufgaben lösen, können ihre Antwort einreichen und dabei hochwertige Preise gewinnen. 

Wir bleiben schlau! Die Allianz für MINT-Bildung zu Hause

Auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der MINT-Arbeitsgruppe der Kultusministerkonferenz haben sich zahlreiche Initiativen, Stiftungen, Unternehmen, Verbände und Forschungseinrichtungen unter dem Dach „Wir bleiben schlau! Die Allianz für MINT-Bildung zu Hause“ zusammengeschlossen, um MINT-Experimente, Aufgaben und Rätsel digital anzubieten. Der Zusammenschluss ist u. a. eine Reaktion auf den Corona-bedingten Schulausfall in ganz Deutschland. Das gemeinsame Anliegen der Allianz und eine Übersicht mit allen Partnern und Angeboten stehen unter wir-bleiben-schlau.de zur Verfügung.

Pressebild herunterladen.

Über die Gesellschaft für Informatik e.V.

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist mit rund 20.000 persönlichen und 250 korporativen Mitgliedern die größte und wichtigste Fachgesellschaft für Informatik im deutschsprachigen Raum und vertritt seit 1969 die Interessen der Informatikerinnen und Informatiker in Wissenschaft, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung, Gesellschaft und Politik. Mit 14 Fachbereichen, über 30 aktiven Regionalgruppen und unzähligen Fachgruppen ist die GI Plattform und Sprachrohr für alle Disziplinen in der Informatik. Die Mitglieder binden sich an die Ethischen Leitlinien für Informatikerinnen und Informatiker der GI. Weitere Informationen finden Sie unter www.gi.de.

Pressekontakt: 

Frithjof Nagel
Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) – Geschäftsstelle Berlin
Spreepalais am Dom
Anna-Louisa-Karsch-Str. 2, 10178 Berlin
Tel.: +49 30 7261 566-15
Mail: presse(at)gi.de

HannesFederrath(c)GI-KathrinRichter-Trendsetter