Meldung

GI unterbreitet Vorschläge zur Datenstrategie der Bundesregierung

Das Bundeskanzleramt hat aufgerufen, das Eckpunktepapier der Bundesregierung zur Datenstrategie zu kommentieren. Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) veröffentlicht nun die von ihr unterbreiteten Handlungsvorschläge.

Berlin, 3. April 2020 – Die Gesellschaft für Informatik e.V. veröffentlicht ihre „Handlungsvorschläge im Rahmen der Konsultation zur Datenstrategie der Bundesregierung“. Grundsätzlich Stoßrichtung der GI-Vorschläge ist es, die sogenannte „Data Literacy“, also die Kompetenz im Umgang mit Daten, zu stärken. Ziel sollte es sein, entlang der gesamten Bildungskette Datenkompetenzen in Aus- und Weiterbildung zu fördern und damit alle Bürgerinnen und Bürger zu erreichen.

Die GI regt zudem an, gezielte Anreize zum Teilen von Forschungsdaten zu setzen und eine gemeinschaftliche Dateninfrastruktur im Forschungsbereich zu fördern.

Bildung und Forschung im Bereich Data Science sollte zudem finanzielle Unterstützung erhalten. Außerdem sollten zivilgesellschaftliche Projekte zur „Kultur des Teilens“ und (Daten-)Transparenz gefördert werden.

Das Maßnahmenpapier „Handlungsvorschläge im Rahmen der Konsultation zur Datenstrategie der Bundesregierung“ können Sie hier herunterladen: Handlungsvorschläge im Rahmen der Konsultation zur Datenstrategie der Bundesregierung (PDF)