Skip to main content
Meldung

GI-Mitglied Lars Bernard im Vorsitz des Rats für Informationsinfrastrukturen

Prof. Dr. Lars Bernard ist in den Vorsitz des Rats für Informationsinfrastrukturen (RfII) gewält worden. Als zweiter Stellvertreter wird er Prof. Dr. Petra Gehring (Vorsitzende) und Prof. Dr. Stefan Liebig (Stellvertreter) unterstützen, die jeweils in ihrem Amt bestätigt wurden.

Der RfII wurde von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) eingerichtet. Die 24 Mitglieder des RfII sind durch die GWK als Vertretungen für Informationsinfrastruktureinrichtungen, für die Forschung, den Bereich Öffentliches Leben sowie von Bund und Ländern berufen worden. Aufgabe des Rates ist es, die Transparenz der Entwicklungen und Prozesse auf dem Gebiet der Informationsinfrastrukturen zu erhöhen sowie die Entwicklung und Vermittlung deutscher Positionen in europäischen und internationalen Debatten zu unterstützen.

Prof. Dr. Lars Bernard ist Professor für Geoinformatik an der TU Dresden und dort seit August 2020 als Chief Officer Digitalisierung und Informationsmanage­ment tätig. Zudem ist er Mitglied des erweiterten Rektorats seiner Universität und Mitglied der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI).

Neben Bernard sind mit Marit Hansen, Christine Regitz und Dr. Harald Schöning auch weitere GI-Mitglieder im RfII vertreten. Darüber hinaus sind die korporativen GI-Mitglieder Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung (GWDG) Göttingen, vertreten durch Prof. Dr. Ramin Yahyapour und das Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe, vertreten durch Sabine Brünger-Weilandt, Teil des RfII.