Zum Hauptinhalt springen
Online
#GIWebTalk
Online | #GIWebTalk

Digitale Hochschule: Lehre in Zeiten der Pandemie

Nicht nur in den Schulen, auch in den Hochschulen musste im zu Ende gegangen Sommersemester sehr schnell auf die Corona-Pandemie reagiert werden, um den Lehrbetrieb in seiner geplanten Form aufrecht zu erhalten. Hierzu war ein Kraftakt bei den Hochschulleitungen und bei den Lehrenden zu bewältigen.

Datum und Uhrzeit

17.08.2020, 18:00 - 19:15 Uhr
Im Kalender speichern

Veranstaltungsort

Online (Studio Karlsruhe | Studio Berlin)

Beschreibung

Aber auch die Studierenden mussten sich auf die digitale Lehre umstellen. Wie gut, oder wie schlecht das Semester verlaufen ist, wollen wir in diesem Webtalk mit Studierenden der Jungen GI und den Junior-Fellows der GI besprechen. Dabei wollen wir auch den Blick auf die Informatik werfen: 

Ist die Informatik gegenüber vielen anderen Fachdisziplinen im Vorteil, denn sie hat schon immer mit digitalen Formaten experimentiert und gearbeitet?  Hochschullehrerinnen und Lehrer sind vertraut im Umgang mit den vorhandenen Instrumenten, ebenso gehen Studierende der Informatik sehr flexibel mit digitalen Lernmethoden um, müssen nicht technisch aufwändig dafür geschult werden. Dennoch bleiben selbstverständlich Herausforderungen zu bewältigen, wenn mindestens das Wintersemester 20/21 noch  digital (oder hybrid) abgewickelt werden wird. Was sollte bleiben, was nicht?

Der Webtalk wurde von einer Arbeitsgruppe der Jungen GI vorbereitet.

Anmeldung auf https://register.gotowebinar.com/register/1792303318012072715

Gesprächspartner/innen:

Studierende:

  • Elrike van den Heuvel, TU Kaiserslautern
  • Janos Föth, Universittät Kassel

Lehrende:

  • Nadine Bergner, Universität Dresden
  • Viktor Leis, Universität Jena

Moderation:

  • Daniel Krupka, GI-Geschäftsführer Berlin

Kontakt

Gesellschaft für Informatik (GI)

Nachricht senden

Website