Vortrag

JUGS20191107: Observability für Java mit offenen, OpenCensus-basierten Application-Monitoring-Lösungen

Website der Veranstaltung

Datum und Uhrzeit

11.07.2019, 18:30 - 21:30 Uhr
Im Kalender speichern

Veranstaltungsort

XENOVATION
Stuttgart, Deutschland

Beschreibung

Mit der stetig steigenden Komplexität heutiger Software-Systeme gewinnen Monitoring und Observability zunehmend an Bedeutung für Entwicklungs-, DevOps- und Betriebs-Teams, um das Verhalten der Software-Systeme besser zu verstehen und zu managen.

Neben den großen, kommerziellen Werkzeugen für Application Performance Management (APM) bietet der Open-Source-Markt eine Vielzahl an Werkzeugen für unterschiedliche Aspekte von APM. Kombinationen dieser offenen Werkzeuge eröffnen ein großartiges Potential, zugeschnittene und flexible APM-Lösungen zu erzielen.

Offene Standards wie OpenTracing, OpenCensus oder OpenMetrics erlauben herstellerunabhängige Erfassung von Monitoring-Daten. Die meisten auf diesen Standards basierenden Werkzeuge erfordern jedoch manuelle Code-Änderungen zur Erfassung der Daten. In vielen Fällen sind solche Code-Änderung allerdings nicht wünschenswert oder schlicht nicht möglich.

 

In diesem Vortrag stellen wir einen offenen, OpenCensus-basierten Ansatz vor, der eine konfigurationsbasierte, flexible und dynamische Erfassung von Monitoring-Daten ermöglicht. Mit diesem Ansatz können Monitoring-Daten erfasst werden, ohne Code-Änderungen vornehmen zu müssen. Durch die Verwendung des OpenCensus-Standards können flexible, zugeschnittene APM-Lösungen basierend auf den gesammelten Daten erstellt werden.

 

Wir geben Einblicke in den OpenCensus-Standard, zeigen, wie OpenCensus-Instrumentierung automatisiert werden kann, und demonstrieren anhand von praktischen Beispielen, wie die gesammelten Daten unter Kombination unterschiedlicher, offener Werkzeuge verwertet werden können, um zugeschnittene APM-Lösungen zu erzielen.

Kontakt

Java User Group Stuttgart e.V.

Nachricht senden

Website