Zum Hauptinhalt springen

INFORMATIK 2021: Workshop "Modellierungslehre digitalisieren"

Der Workshop "Modellierungslehre digitalisieren" auf der INFORMATIK 2021 lädt die Fachcommunity zum Austausch über Möglichkeiten und Herausforderungen in Bezug auf die Digitalisierung der Modellierungslehre ein und stellt erste Ergebnisse aus dem Projekt KEA-Mod vor.

Datum und Uhrzeit

27.09.2021, 14:00 - 18:00 Uhr
Im Kalender speichern

Beschreibung

Die Modellierung anhand verschiedener Modellierungssprachen wie z.B. Entity-Relationship-Model (ERM), Unified Modeling Notation (UML) oder der Business Process Model and Notation (BPMN) ist fester Bestandteil der (wirtschafts-)informatischen Hochschulbildung und zahlreicher verwandter Studiengänge. Bislang wird Modellierung in der Hochschullehre überwiegend in klassischen Frontalveranstaltungen, wie z.B. Vorlesungen unterrichtet. Eine individuelle Betreuung der Studierenden ist in diesen Formaten nur bedingt möglich. Hier stellt sich die Frage, inwiefern digitale Tools dazu beitragen können, Dozierende in der Lehre zu unterstützen und eine individuelle Begleitung von Studierenden zu ermöglichen. Zu den möglichen Tools zählen digitale Modellierungswerkzeuge und E-Assessment-Verfahren, aber auch E-Learning-Plattformen. Vor diesem Hintergrund wird im Projekt KEA-Mod eine E-Assessment-Plattform entwickelt, die an unterschiedliche Hochschulstandorte transferiert werden kann. Der Fokus dieser Plattform liegt explizit auf dem Erwerb von Kompetenzen, die für einen späteren Praxiseinsatz relevant sind. 

Unser Workshop lädt die Fachcommunity zum Austausch über Möglichkeiten und Herausforderungen in Bezug auf die Digitalisierung der Modellierungslehre ein und stellt erste Ergebnisse aus dem Projekt KEA-Mod vor. Neben einer Keynote und einem WebTalk mit unterschiedlichen Expert*innen wird es die Möglichkeit zum Testen der KEA-Mod-Plattform anhand eines interaktiven Quiz geben.

Der Workshop wird vom Projekt KEA-Mod ausgerichtet und findet im Rahmen der Informatik 2021 statt. KEA-Mod wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Organisation: Pauline Junginger (GI), Peter Pfeiffer (DFKI), Gunther Schiefer (KIT), Selina Schüler (KIT), Michael Striewe (Universität Duisburg-Essen) und Meike Ullrich (KIT)

Die Anmeldung ist in Kürze möglich. 

Kontakt

Pauline Junginger

+49 (0) 176 343 615 91

Nachricht senden