Vortrag

GI/ACM-RG-Hannover: Hybrides Projektmanagement: Eine sinnvolle Synergie zwischen konventionellem und agilem Projektmanagement?

Website der Veranstaltung

Datum und Uhrzeit

21.11.2017, 16:00 - 21:30 Uhr
Im Kalender speichern

Veranstaltungsort

Leibnitzhaus Hannover
Hannover, Deutschland

Beschreibung

Durch komplexe und im Vorfeld nicht vollständig definierbare Anforderungen entsteht in Teilen von Organisationen wie z. B. in der Produktentwicklung oder auch der Softwareentwicklung der Bedarf an agilen Methoden. Wenn zu Beginn kein vollständiges Lasten- und Pflichtenheft erstellt werden kann, dann führt eine inkrementelle Vorgehensweise zu besseren Ergebnissen. Diese Herangehensweise bedeutet aber beim Verzicht konventioneller Projektmanagementmethoden und Rollen große Herausforderungen für andere Abteilungen und Projekte.

 

Agile und konventionelle Ansätze des Projektmanagements wurden bisher als gegensätzliche Pole verstanden. Gibt es mit dem Ansatz des hybriden Projektmanagements einen erfolgreichen dritten Weg? Denn Untersuchungen zeigen, dass weder der agile noch der konventionelle Ansatz dem anderen per se überlegen ist ; aus dem Mix der beiden Ansätze ergeben sich jedoch Vorteile. Wie kann bei den wichtigsten drei Projekt-Disziplinen (Projektmanagement, Anforderungsmanagement und Qualitätsmanagement) der Mix im Detail aussehen?

 

Die Referenten werden über ihre Praxiserfahrungen berichten: Welcher Mix wurde aus welchen Gründen gewählt, generell oder nur für bestimmte Projekte; wie hat die Organisation bei diesem Mix „mitgezogen“?

 

Die Kooperationspartner GABAL, GPM, gfo, GI, Hannover IT, VDI in Zusammenarbeit mit der Hochschule Hannover freuen sich, Ihnen wieder eine interessante und praxisnahe Veranstaltung anbieten zu können.

Organisator

RG Hannover

Nachricht senden

Website