Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für das Themenfeld Reconfigurable Embedded Security

Organisation
FZI Forschungszentrum Informatik
Ort
Karlsruhe
Profil
Die Erkennung und die Abwehr von Angriffe auf die IT-Sicherheit von Systeme im Internet, der Industrie oder auch private Rechner erfordern die Entwicklung neuer Technologien und Methoden. Wenn Sie die Forschung und Entwicklung innovativer Sicherheitskonzepte für eingebettete Systeme gestalten und vorantreiben möchten, ist das FZI Forschungszentrum Informatik genau die richtige Stelle für Sie.

Das FZI ist eine gemeinnützige Einrichtung für Informatik-Anwendungsforschung und Technologietransfer. Für einen unserer vier Forschungsbereiche suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für zunächst zwei Jahre eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in im Themenfeld Embedded Security. Der Fokus der Tätigkeit liegt auf der Entwicklung von IT-Sicherheitsmaßnahmen für innovative rekonfigurierbare eingebettete Systeme und Systemarchitekturen.
Website der Organisation
https://www.fzi.de/bei-uns-arbeiten/detail/cat/mitarbeiterstelle/job/908/
Besetzung ab
sofort
Bewerbungsfrist
30.12.2017
Stellenprofil
Aufgaben

Ihre Tätigkeit umfasst:

- Erarbeitung von Methoden und Algorithmen für die hardwaregestützte Integration von Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor Angriffen
- Eigenständige Erarbeitung neuartiger und innovativer Konzepte zur Rekonfiguration von Systemen und Systemarchitekturen mit starkem Bezug zur IT-Sicherheit
- Mitwirken an Forschungs- und Entwicklungsaufträgen aus der Industrie sowie öffentlich geförderten Forschungsprojekten aus unterschiedlichen Domänen
- Reflektieren von Ergebnissen mit Fachexperten; Veröffentlichungen und Austausch mit der wissenschaftlichen Community sind ausdrücklich erwünscht.

Wir bieten

- Interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Anwendern
- Wirtschafts-/Industrienahe Arbeitsumgebung und -organisation
- Angenehme Arbeitsatmosphäre in unmittelbarer Nähe des KIT-Campus in der Karlsruher Innenstadt
- Promotionsmöglichkeit am Karlsruher Institut für Technologie bei Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Jürgen Becker
- Individuelle Unterstützung bei Ihrer Weiterbildung sowie Möglichkeit zum Besuch internationaler Konferenzen
- Der Aufgabe entsprechende Vergütung in Anlehnung an den TV-L sowie attraktive Lohnnebenleistungen
- Flexible, familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung

Wir erwarten

- Abgeschlossenes Studium in Elektrotechnik, Informatik, Wirtschaftsinformatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
- Technisches Verständnis und eine zielgerichtete und selbstständige, engagierte Arbeitsweise
- Erfahrung im Umgang mit Hardware-Beschreibunggsprachen (VHDL, Verilog) sind wünschenswert
- Kenntnisse zu Hardware- und Rechnerarchitekturen sowie rekonfigurierbaren Systemen (FPGAs) sind vorteilhaft
- Gute Deutsch- oder Englischkenntnisse
Anstellungsart
zunächst für zwei Jahre
Vergütung
In Anlehnung an TV-L
Anmerkung
Fragen zu der Stelle beantwortet Ihnen gerne Herr Thomas Bruckschlögl, bruckschloegl@fzi.de.

Bewerbungsanschrift

Wir freuen uns auf Ihre PDF-Bewerbung unter dem Stichwort „BCK1701-09“ an Frau Miriam Busch, karriere@fzi.de, mit Anschreiben und Lebenslauf sowie Nachweis über Studienabschlüsse sowie Zeugnisse und Notenauszug.

schriftlich oder per E-Mail

Ansprechpartner

Miriam Busch
0721 9654 - 0
karriere@fzi.de
04.11.2017