Skip to main content

Promotionsstelle im Bereich IoT & Nacherntelogistik

Organisation
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Ort
Freising
Website der Organisation
www.hswt.de
Besetzung ab
15.1.2021
Stellenprofil
Applied Sciences for Life – in diesem Sinne verfügt die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf über ein einzigartiges, alle Lebensgrundlagen umfassendes Fächerspektrum. Ihre rund 6.000 Studierenden an drei Standorten (Freising, Triesdorf, Straubing) machen sie zu einer der bedeutendsten grünen Hoch-schulen im europäischen Raum.

Am Institut für Gartenbau, Campus Weihenstephan (Freising), ist folgende Teilzeitstelle (60 %) mit Promotionsmöglichkeit im Bereich Nacherntelogistik bzw. IoT zu besetzen:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für das Projekt "Optimiertes LagerManagement (OpLaMa)" Kennziffer M482

Die Stelle ist befristet bis zum 14.09.2023.


Ihr Aufgabengebiet:
Sie entwickeln gemeinsam mit einer weiteren wissenschaftlichen Mitarbeiterin/einem weiteren wissen-schaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) Prognosemodelle zur Abschätzung der Qualitätsentwicklung und damit der Haltbarkeit von insbesondere ökologisch erzeugtem Obst und Gemüse mit dem Ziel Nacherntever-luste zu minimieren. Die Parametrisierung der Modelle basiert maßgeblich auf den Umweltbedingungen im Lager, die mittels flexibler Sensornetzwerke kontinuierlich erfasst und gesteuert werden. Zudem flie-ßen die Gehalte qualitätsbestimmender Inhaltsstoffe mit ein. Dabei sind Sie im Wesentlichen für folgende Aufgaben verantwortlich:
• Auswahl geeigneter Sensoren, Einplatinenrechnern (SBC) auf ARM-Basis und Netzwerktechno-logien
• Aufbau und Programmierung von Sensornetzwerken
• Entwicklung von sensorgestützten Regelungsstrategien


Ihr Profil:
Sie haben Interesse an einer eigenständigen wissenschaftlichen Tätigkeit und zeichnen sich durch eine engagierte, zuverlässige und zielorientierte Arbeitsweise aus. Darüber hinaus gehört die Fähigkeit, sich schnell in neue komplexe Gebiete wie die Entwicklung von sensorgestützten Regelungsstrategien ein-zuarbeiten, zu Ihren Stärken. Wichtig ist zudem ein hohes Interesse an biologischen Zusammenhängen. Kenntnisse im Bereich Lagerung und Nacherntequalität von Obst und Gemüse sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung. Sie haben zudem Grundkenntnisse in der Softwareentwicklung (C++/C#, SQL) sowie im Bereich der Sensor- und Elektrotechnik und sind mit dem Aufbau von drahtlosen und drahtge-bundenen Netzwerken (Topologie, Funkstandards) vertraut. Des Weiteren beherrschen Sie die deut-sche Sprache in Wort und Schrift sicher und besitzen darüber hinaus gute Englischkenntnisse.


Einstellungsvoraussetzungen:
Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom [Uni] oder Master) im Bereich des Gartenbaus, der Landwirtschaft oder der Lebensmitteltechnologie oder in einem anderen vergleichbaren Studiengang mit einer Vertiefung in Informatik, Sensorik oder Steuer- und Regelungstechnik. Alternativ verfügen Sie über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul-studium (Diplom [Uni] oder Master) im Bereich der Informatik, der Elektrotechnik oder der Mechatronik und bringen grundlegende Kenntnisse in biologischen Prozessen mit.


Hinweise:
Die Einstellung soll ab dem 15.01.2021 oder später erfolgen. Die Bezahlung erfolgt nach den tarifrecht-lichen Bestimmungen, bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L.
Bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden schwer-behinderte Menschen bevorzugt eingestellt. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt.
Anmerkung
Bitte bewerben sie sich ausschließlich über das Onlineformular auf unserer Internetseite

Bewerbungsanschrift

www.hswt.de/stellenangebote.html

nur online

Ansprechpartner

Dr. Dieter Lohr
08161 71 3349
dieter.lohr@hswt.de
18.11.2020