Lernen und Klassifikation in Unterwasserfotos und -video auf der Basis von schwach markierten Daten

Organisation
Universität Bielefeld
Ort
Bielefeld
Website der Organisation
www.uni-bielefeld.de
Besetzung ab
1.10.2020
Bewerbungsfrist
08.07.2020
Stellenprofil
Projektstelle, Computer Vision, Machine Learning, Bioimage Informatics: In den Meereswissenschaften werden verstärkt Bild- und Videodaten erhoben, um UW-Gebiete zu erkunden oder zu überwachen. Besonders der Einfluss menschlicher Aktivitäten (Erwärmung/Klimawandel, Überfischung, Mikroplastik etc.) auf bestimmte Biota wie z. B. Schwämme oder Kaltwasserkorallen ist von besonderem Interesse. Die Arbeitsgruppe Biodata Mining arbeitet seit Jahren mit führenden meereswissenschaftlichen Forschungseinrichtungen (GEOMAR, AWI, NOCS (UK), Ifremer (Fr), MBARI (USA), Ocean Networks (Canada)) und Industriepartnern in internationalen Kooperationen an der Entwicklung von neuen computergestützten Verfahren zur Analyse großer Mengen aufgezeichneter UW Bild- und Videodaten. Das Ziel dieses einjährigen Projekts ist die Implementation und Evaluation einer Methode zur Detektion und Klassifikation von Objekten in Bilddaten mit einer starken Beschränkung der verfügbaren Annotationen (60 %). Das Verfahren soll auf diversem Bild- und Videomaterial aus verschiedenen Kontexten evaluiert werden (20 %). Außerdem soll eine erste Machbarkeitsstudie mit hyperspektralen Bilddaten durchgeführt werden (20 %).

Das erwarten wir
 abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Informatik mit nachweisbarem Profil im Bereich Kognitive bzw. Intelligente Systeme
 exzellente Programmierkenntnisse (Python, C++)
 umfassende und tiefe Kenntnisse in den Bereichen Computer Vision, Bildverarbeitung, Maschinelles Lernen und Deep Learning
 Erfahrungen mit der Verarbeitung von Bilddaten aus den Meereswissenschaften oder ausreichend verwandter Gebiete (z. B. medizinische Bildgebung (MRT, CT))
 selbstständige, eigenverantwortliche und engagierte Arbeitsweise
 ausgeprägte Organisations- und Koordinationsfähigkeit
 kooperative und teamorientierte Arbeitsweise

Das wünschen wir uns
 Erfahrung mit Kooperationsprojekten und internationalen Partner*innen
 sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
 interdisziplinäre Ausbildung (z. B. Bioinformatik, Medizininformatik, Naturwissenschaftliche Informatik, Kognitive Systeme)
Fachbereich
Bioinformatik
Abteilung
AG Biodata Mining
Dienstsitz
Bielefeld
Anstellungsart
Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter*in
Vergütung
TVL E13

Bewerbungsanschrift

Tim Nattkemper, AG Biodata Mining, Technische Fakultät, Universität Bielefeld

nur per E-Mail

Ansprechpartner

Tim Nattkemper
05211066059
tim.nattkemper@uni-bielefeld.de
25.06.2020