Zum Hauptinhalt springen

3 Stellen Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d)

Organisation
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Ort
Jena
Profil
Die 1991 gegründete Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena bietet attraktive Bachelor- und Master-studiengänge mit einer hohen Praxisorientierung in den Sozial- und Gesundheitswissenschaften, der Betriebswirtschaft und den Ingenieurwissenschaften an. Unsere ca. 4.500 Studierenden kom-men aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Ausland. Der Campus besteht aus denkmalge-schützten Industriegebäuden, die über eine hervorragende technische und moderne Ausstattung verfügen. Die Hochschule liegt in unmittelbarer Nähe zur Carl Zeiss AG, zu SCHOTT in Jena sowie zu Instituten der Max-Planck-Gesellschaft, der Fraunhofer-Gesellschaft und der Leibniz-Gemein-schaft. Wir sind als Forschungs- und Entwicklungspartner sehr gefragt.
Website der Organisation
https://www.eah-jena.de
Besetzung ab
01. Juni 2021
Bewerbungsfrist
31.01.2021
Stellenprofil
An der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen und Fachbe-reich Sozialwesen, sind zum 1. Juni 2021 drei Stellen als wissenschaftlicher Mitarbei-ter/wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) in einem von der Carl-Zeiss-Stiftung geförderten Forschungs- und Entwicklungsprojekt zum Thema „Multi-Generation Smart Community (mGeSCo) - Co‐Working und soziale Teilhabe durch multigenerationale Vernetzung im Smarten Quartier“ befristet bis 31.05.2024 zu besetzen. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung.
Das Projekt wird von Prof. Dr.-Ing. Christian Erfurth und Prof. Dr. Michael Opielka in Kooperation mit dem Gerontologen Prof. Dr. Ulrich Otto geleitet. Neben wissenschaftlichen Partnern sind mehrere Umsetzungspartner am Projekt beteiligt. Weitere Informationen zu diesem interdisziplinären Projekt finden Sie hier: https://www.eah-jena.de/mgesco/.

Aufgaben:
Der Schwerpunkt der wissenschaftlichen Mitarbeit liegt in der Erforschung und Entwicklung von digital unterstützten Lösungen für Leben und Arbeit insbesondere im Alter. Für die Unter-suchungen im Projekt wird ein Reallabor-Ansatz genutzt, bei dem die BewohnerInnen von etwa 300 Wohneinheiten des Smarten-Quartiers Jena Lobeda einbezogen werden können. Die Bewohner/Bewohnerinnen werden partizipativ bei der Gestaltung von Lösungen eingebunden, um ein möglichst langes selbstbestimmtes Leben im eigenen Wohnbereich zu unterstützen. Zusammen mit weiteren nicht-wissenschaftlichen Partnern im Projekt werden Lösungen in mehreren Iterationen konzipiert, umgesetzt und evaluiert. Die Ergebnisse werden wissenschaftlich aufbereitet und publiziert.

Sie bringen mit:
- abgeschlossenes Masterstudium mit technischem und/oder wirtschaftlichem Fokus (z.B. Informatik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften) oder sozialwissenschaftlicher Ausrichtung (z.B. Soziale Arbeit, Gerontologie, Soziologie, Psychologie),
- Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung quantitativer und insbesondere qualitativer sozialwissenschaftlicher Methoden bzw. in der Konzeption und Umsetzung digitaler Lösungen und deren Evaluierung,
- ggf. Erfahrungen in der Durchführung von Forschungsprojekten – möglichst im Bereich soziale Dienstleistungen, Gerontologie oder Technikwissenschaften,
- ggf. vertiefte Interessen an und Kenntnisse in den Themenfeldern Software/ Requirements Engineering, Usability, Interface-Design, soziale Gerontologie, soziale Dienstleistungen, multiprofessionelle Kooperation,
- ausgeprägte Team-, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit auch bzgl. der zahl-reichen Projektpartner,
- strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise und Fähigkeit zum Projektmanagement.

Wir bieten:
- ein spannendes Tätigkeitsfeld mit Gestaltungsspielraum,
- ein familienfreundliches Arbeitsumfeld,
- flexible und planbare Arbeitszeiten,
- Nebenleistungen z.B. Vermögenswirksame Leistungen, Job-Ticket (Vergünstigungen für öffentliche Verkehrsmittel), betriebliche Altersvorsorge (VBL)

Die Stellen sollen auch der wissenschaftlichen Qualifizierung von Fachhochschulabsol-vent/Fachhochschulabsolventinnen dienen. Wir laden daher Personen mit Interesse an einer Pro-motion ausdrücklich zur Bewerbung ein.
Es gelten die einschlägigen Bestimmungen zur Beschäftigung im öffentlichen Dienst.

Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena begrüßt die Bewerbung qualifizierter Frauen und stellt Schwerbehinderte bei gleicher Eignung bevorzugt ein.
Fachbereich
(Wirtschafts-)Informatik, Sozialwesen
Abteilung
Wirtschaftsingenieurwesen/Soziale Arbeit
Anstellungsart
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, befristete Anstellung
Vergütung
bis E 13 TV-L

Bewerbungsanschrift

Kanzler der Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Carl-Zeiss-Promenade 2
07745 Jena
kanzler@eah-jena.de

schriftlich oder per E-Mail

Ansprechpartner

Christian Erfurth
03641 205 920
christian.erfurth@eah-jena.de
06.01.2021