imageBugfix.png
Service

Fachexkursion nach Indien

Das Fachprogramm

Bangalore

In den letzten Jahren haben sich in Bangalore viele in- und ausländische Computer- und Hochtechnologiefirmen angesiedelt, die die Stadt zu einem Zentrum der indischen Softwareindustrie machten und ihr den Beinamen „indisches Silicon Valley“ eingebracht haben. Ein Grund hierfür ist auch das vergleichsweise angenehme Klima, denn anders als in den schwülwarmen Küstenregionen herrscht im Sommer hier meist eine trockene Hitze. Insbesondere große internationale Unternehmen wie beispielsweise Amazon, Intel, Accenture, IBM, Cisco Systems, Dell, Oracle, Bosch, HP, SAP, Societe Generale, Software AG, Motorola, Fujitsu, Infosys Technologies Ltd.,Tata Consultancy Services, ABB, Siemens, Texas Instruments, Novell, McAfee, oder Wipro Technologies sowie Call-Center haben sich hier in großen „Technikparks“ wie Electronics City oder International Technology Park (ITPL) niedergelassen. Dadurch hat sich in Bangalore eine breite Mittelschicht von hoch qualifizierten und überdurchschnittlich verdienenden indischen Informatikern gebildet. Indien ist der weltgrößte Exporteur von IT-Dienstleistungen (Wikipedia)


Fachbesuch bei der Firma Tech Mahindra mit einem einmaligen Einblick „Hinter die Kulissen“. Tech Mahindra ist Teil der Mahindra Gruppe, ein multinationaler Konzern, der mit 16,5 Mrd. US- Dollar Umsatz und 180.000 Mitarbeitern in 100 Ländern eines der TOP 10 Unternehmen in Indien darstellt.

Delhi

Fachbesuch bei der Firma Tata of HCC und Treffen mit Berufskollegen.

Reiseunterlagen, Preise und Anmeldung

Reisepartner und -veranstalter