Skip to main content

Stellenangebote

W2-Professur Digital Post Harvest and Food Processing Technologies

Organisation
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Ort
Freising, Bayern
Profil
Applied Sciences for Life - In diesem Sinne verfügt die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf über ein einzigartiges, alle Lebensgrundlagen umfassendes Fächerspektrum. Wir gehören zu den führenden Hochschulen für angewandte Lebenswissenschaften und grüne Technologien. Unsere Studierenden bilden wir zu verantwortungsvollen Fach- und Führungskräften aus, die optimal für den Berufseinstieg vorbereitet sind. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der HSWT lehren und forschen an drei Standorten (Freising, Triesdorf, Straubing) zu gesellschaftlich bedeutsamen Fragestellungen wie nachhaltige Landnutzung, Klimawandel, Biodiversität, Lebensmitteltechnologie, Biotechnologie oder erneuerbare Energien.

Unser Campus Triesdorf liegt ca. 60 km südwestlich von Nürnberg. Durch die Kooperation mit Einrichtungen für Landwirtschaft, Energie, Ernährung, Lebensmittel und Umwelt des "Bildungszentrums Triesdorf" entstehen wertvolle Synergien für die anwendungsorientierte Hochschulausbildung und Forschung.

Die HSWT verfolgt das strategische Ziel, den Anteil von Frauen in Lehre und angewandter Forschung kontinuierlich zu erhöhen. Wir fordern Frauen deshalb ausdrücklich auf, sich an unserer Hochschule zu bewerben.
Website der Organisation
https://www.hswt.de/
Besetzung ab
Sommersemester 2021
Bewerbungsfrist
15.11.2020
Stellenprofil
Die Professur soll Lehre und Forschung im Bereich digitaler Methoden entlang der Wertschöpfungskette Lebensmittel abdecken. Der Schwerpunkt liegt auf der Digitalisierung der Nacherntetechnologie und der Lebensmittelverarbeitung. In der Nacherntetechnologie erstreckt sich der Fokus vom innerbetrieblichen Transport, über die Reinigung, Sortierung und Aufbereitung von Erntegütern, bis hin zur Lagerung und Konservierung. Die in der Nacherntetechnologie eingesetzten Datenerfassungssysteme (z.B. bildverarbeitende Verfahren und NIRS) sind entlang der gesamten Wertschöpfungskette Lebensmittel nutzbar. Die Nacherntetechnologie grenzt thematisch direkt an die teilweise bereits stark digitalisierte Lebensmittelverarbeitung und deren Zubereitung (u.a. in Großküchen) an.

Die Professur beinhaltet ein aktives Mitwirken beim Aufbau des Kompetenzzentrums für digitale Agrarwirtschaft (KoDA). Innerhalb des Lehrgebiets sollen Module wie Digitale Nacherntetechnologie, Messtechnik in der Lebensmittelverarbeitung sowie Großküchentechnik angeboten und Forschung in diesen Themenbereichen betrieben werden. Bei der Durchführung von Forschungsprojekten ist eine entsprechende Entlastung des Lehrdeputats möglich.

Sie verfügen über mindestens eine abgeschlossene Hochschulausbildung in der Informationstechnologie, der Elektrotechnik, der Mechatronik bzw. der Lebensmitteltechnologie, der Landwirtschaft oder verwandten Bereichen.

Sie sind eine Persönlichkeit mit breitgefächertem Wissen und hoher fachübergreifender Kompetenz und verfügen über sehr gute Kenntnisse im Bereich der Datenverarbeitung und des Datenmanagements. Darüber hinaus beherrschen Sie eine oder mehrere Programmiersprachen und können Kompetenzen im Bereich der Messtechnik sowie der drahtgebundenen und drahtlosen Datenübertragung nachweisen. Grundlegende Kenntnisse im Bereich der Steuerung, Regelung und Simulation von Prozessen sowie in der Anwendung von ERP-Systemen werden vorausgesetzt. Sie können praktische Erfahrung im und theoretische Kenntnisse über den Umgang mit landwirtschaftlichen oder gartenbaulichen Rohstoffen oder Lebensmitteln nachweisen.

Sie sind bereit Verantwortung zu übernehmen und haben idealerweise Erfahrung als Führungskraft oder Projektleitung. Für die campusübergreifende Zusammenarbeit beim Aufbau des KoDA an den Standorten Triesdorf und Weihenstephan suchen wir eine Persönlichkeit, die flexibel ist und ein hohes Maß an Kooperationsfähigkeit aufweist. Aktivitäten bei der Akquise von Drittmitteln werden von der Hochschule ausdrücklich begrüßt und unterstützt.

Bitte lesen Sie die komplette Stellenausschreibung (Link s.u.) zur Kenntnisnahme der notwendigen formalen Voraussetzungen!
Fachbereich
Fakultät für Landwirtschaft, Lebensmittel und Ernährung
Lehrgebiet
Digitalisierung der Nacherntetechnologie und der Lebensmittelverarbeitung
Dienstsitz
Triesdorf
Anmerkung
Detaillierte Informationen finden Sie unter: https://www.hswt.de/stellenangebote.html

Informationsseite zum Thema "Professorin werden": https://www.hswt.de/hochschule/gender-und-diversity/gender-gleichstellung.html

Bewerbungsanschrift

Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Bewerbermanagementsystem unter: https://www.hswt.de/stellenangebote.html

nur online

Ansprechpartner

Prof. Dr. Patrick Ole Noack
+49 (0) 9826 / 654-242 oder +49 (0) 15770778042
patrick.noack@hswt.de
14.10.2020

Stelle anbieten

Die Veröffentlichung von Stellenanzeigen ist ein kostenloser Service der GI.