Zum Hauptinhalt springen

Stellenangebote

Teamleiter (m/w/d) Metadaten in der Gesundheitsforschung

Organisation
Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)
Ort
Heidelberg
Website der Organisation
https://www.dkfz.de/de/index.html
Besetzung ab
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Stellenprofil
Das Deutsche Krebsforschungszentrum ist das größte biomedizinische Forschungszentrum Deutschlands. Mit über 3.000 Beschäftigten betreiben wir ein umfangreiches wissenschaftliches Programm auf dem Gebiet der Krebsforschung.

Die Abteilung Medizinische Bildverarbeitung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Teamleiter (m/w/d) Metadaten in der Gesundheitsforschung
(Kennziffer 2021-0095)

In der Medizin eröffnen Daten neue Perspektiven, die Leben retten können. So liefern maschinelle Lernverfahren neue Erkenntnisse in der klinischen Forschung. KI-basierte Assistenzsysteme präzisieren die individuell optimierte Behandlung in der translationalen Medizin. Metadaten sind hierbei der entscheidende Schlüssel, um derartige Verfahren in der Breite zum Erfolg zu führen. Metadaten liefern eine systematische Beschreibung des eigentlichen Primärdatums und aller damit verbundenen Ereignisse. Sie sorgen dafür, dass Daten auffindbar, interpretierbar und nutzbar sind. Gerade dann, wenn Daten über verschiedene Kliniken hinweg verteilt vorliegen.

In der Helmholtz-Gemeinschaft arbeitet die Helmholtz-Metadata-Collaboration-Plattform (HMC) an der Entwicklung und Etablierung neuer Konzepte und Technologien für Metadaten. Alle sechs Forschungsbereiche der Helmholtz-Gemeinschaft sind vertreten. In der Abteilung Medizinische Bildverarbeitung am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) ist der Hub Health als Consultingeinheit im Rahmen der DKFZ Data Science Strategie verankert. Er stellt sich den Herausforderungen, welche sich durch die heterogenen und besonders schützenswerten Datenbestände in der Medizin ergeben. Dies beinhaltet sowohl die systematische Anreicherung von medizinischen Daten mit Metadaten als auch die Entwicklung von dadurch ermöglichten Szenarien, also beispielsweise der zentrenübergreifenden Validierung von Algorithmen oder der Modellbildung (föderiertes Lernen).

Wir suchen einen Teamleiter (m/w/d) in Vollzeit für den HMC Hub Health. Als Hub-Teamleiter repräsentieren Sie und Ihr Team das Bindeglied zwischen der Fachdomäne Health und der HMC-Plattform. Dabei tragen Sie durch Ihre Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Ihrem Organisationstalent und Wissenschaftsinteresse dazu bei, dass HMC erfolgreich umgesetzt wird und Forscherinnen und Forscher bei der praxisnahen Implementierung und Weiterentwicklung ihres Metadatenmanagements durch den Hub Health unterstützt werden.

Ihre Aufgaben:
- Aufbau, Weiterentwicklung und Leitung des Hub Health in Zusammenarbeit mit der HMC-Plattform in der Helmholtz-Gemeinschaft
- Analyse des gegenwärtigen Forschungsdaten- und Metadatenmanagements in den beteiligten Forschungszentren inkl. Aufbau einer Metadaten-Community
- Strategieentwicklung bzgl. der Ausgestaltung der HMC-Plattform unter Berücksichtigung der spezifischen Anforderungen und des Bedarfs im Forschungsbereich Gesundheit
- Unterstützung der beteiligten Forschungszentren bei der Etablierung eines leistungsfähigen Metadatenmanagements
- Wissenschaftliche Mitarbeit an Projekten, Leitung technischer Entwicklungen sowie Ergebnispräsentationen und Publikationen
- Vertretung und Positionierung des Hubs in nationalen und internationalen Kontexten der Gesundheitsforschung und des Forschungsdatenmanagements

Ihr Profil:
- Master in Informatik oder angrenzenden Fachgebieten
- Kenntnisse im Forschungsdatenmanagement, insbesondere im Management von Metadaten
- Starke analytische Fähigkeiten und Erfahrungen in der Open-Source-Softwareentwicklung
- Erfahrung mit maschinellem Lernen und den damit verbundenen Software-Stacks
- Erfahrung mit Hochleistungscomputerumgebungen und Cloud-Technologien
- Kenntnisse der medizinischen Terminologie bzw. Erfahrung in der medizinischen Forschung
- Erfahrungen in Koordination und Management von Forschungsprojekten

Erwartet werden zudem:

- Zuverlässigkeit, Kommunikationsfähigkeiten und die Fähigkeit, in einem multidisziplinären internationalen Team zu arbeiten
- Hohe Motivation, selbstverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise sowie Flexibilität bzgl. der Aufgaben und Tätigkeitsbereiche
- Begeisterung für ein hochaktuelles und komplexes Thema mit großer wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Relevanz

Wir bieten:
- Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
- Internationales, attraktives Arbeitsumfeld
- Campus mit modernster State-of-the-art-Infrastruktur
- Vergütung nach TV-L mit den üblichen Sozialleistungen
- Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
- Flexible Arbeitszeiten
- Sehr gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine Verlängerung ist möglich.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Weitere Informationen erhalten Sie von Michaela Gelz, Telefon +49 6221/42-2366.

Das DKFZ strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Kandidatinnen sind daher besonders angesprochen, sich zu bewerben.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerber-Tool (www.dkfz.de).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.

Bewerbungsanschrift

https://jobs.dkfz.de/de/p/raven51/jobs/83335/form

nur online

Ansprechpartner

Michaela Gelz
+49 6221/42-2366
m.gelz@dkfz-heidelberg.de
07.04.2021

Stelle anbieten

Die Veröffentlichung von Stellenanzeigen ist ein kostenloser Service der GI.