imageBugfix.png
GI_Keyvisual_PP_HD.jpg
Service

Stellenangebote

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftliche Mitarbeiter (PostDoc)

Organisation
Universität Bremen
Ort
Bremen
Profil
Bremer Initiative zur Stärkung frühkindlicher Entwicklung
Website der Organisation
http://brise-bremen.de/wissenschaft/
Besetzung ab
zum nächstmöglichen Termin
Bewerbungsfrist
30.11.2017
Stellenprofil
Am Zentrum für Klinische Psychologie und Rehabilitation (Lehrstuhl Prof. Dr. Franz Petermann) der Universität Bremen ist vorbehaltlich der Freigabe der Mittel zum nächstmöglichen Termin
eine Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (PostDoc) im Bereich IT/ Datenmanagement/Datenverarbeitung
- Entgeltgruppe TV-L 13 –
mit 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit

befristet bis 30.11.2020 zu besetzen. Im Rahmen der Interventionsstudie BRISE („Bremer Initiative zur Stärkung frühkindlicher Entwicklung“) werden längsschnittliche Daten von 1000 Familien mit verschiedenen Erhebungsmethoden und in Kooperation mehrerer nationaler Forschungsinstitute erhoben. Aufgabe der gesuchten Mitarbeiterin/ des gesuchten Mitarbeiters ist der Aufbau und die Betreuung eines Systems zur Datensicherung und -verarbeitung.

Ihre Aufgaben:
Die Mitarbeit in einem BMBF-geförderten Kooperationsprojekt mit dem IPN Kiel, dem MPI für Bildungsforschung Berlin, dem DIW Berlin, der Universität Bamberg, dem LIfBi Bamberg, der Universität Heidelberg, sowie der Freien Universität Berlin zur Umsetzung einer längsschnittlichen Interventionsstudie. Es sollen in diesem Zusammenhang Verfahren für Routinen zur Datenspeicherung und deren Vollständigkeits- und Plausibilitätskontrollen entwickelt werden. Ausgehend von dem Forschungsinhalt der Studie sind spezifische Datenmanagementpläne und –Dokumentationen zu entwickeln. Sie verantworten zudem das Servermanagement in seiner gesamten Breite.

Eine auf dieser Stelle vorgesehene wissenschaftliche Begleitforschung umfasst die methodische Dokumentation der ersten Projektphase (bis 11/2020), die Planung und Begründung von Zielvorgaben der zweiten Projektphase (11/2020-2024) aufgrund der vorhandenen Daten, sowie die Schätzung der Übertragungsfähigkeit von untersuchten Interventionseffekten in andere Umgebungen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin die untersuchten Effekte in Form von Metaanalysen zu validieren.

Ihr Profil:
Ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (PhD) in einem naturwissenschaftlichen Fachgebiet, Informatik oder eine vergleichbare Qualifikation verbinden Sie mit fundierten Erfahrungen in konzeptionellem Aufbau und Management von Datenbanken. Sie verfügen über Erfahrungen in Datenverarbeitung und Datenanalyse und besitzen Programmierkenntnisse in SQL, XML oder Python, MATLAB, R bzw. SPSS. Flexibilität, sowie eigenverantwortliches, lösungsorientiertes Arbeiten und Teamfähigkeiten sind für Sie selbstverständlich und Sie haben die Absicht, sich in einem mehrjährigen Projekt zu engagieren. Erfahrung mit Forschungsprozessen ist von Vorteil.

Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit, vielfältige Möglichkeiten der beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung in einem interdisziplinären, forschungsorientierten Arbeitsumfeld, sowie eigene Gestaltungsspielräume und teamorientiertes Arbeiten.
Fachbereich
Human- und Gesundheitswissenschaften
Abteilung
Klinische Psychologie und Rehabilitation
Anstellungsart
einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (PostDoc) im Bereich IT/ Datenmanagement/Datenverarbeitung - Entgeltgruppe TV-L 13 – mit 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit befristet bis 30.11.2020
Vergütung
TV-L 13
Anmerkung
Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen am Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Berwerberinnen/ Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Bei weiteren Fragen zum wissenschaftlichen Hintergrund des Projekts steht Ihnen Frau Dr. Herzmann (herzmann@uni-bremen.de) zur Verfügung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer A290/17 sind bis zum 30.11.2017 zu richten an

Prof. Dr. Franz Petermann
Universität Bremen
Zentrum für Klinische Psychologie und Rehabilitation
Grazer Str. 6
D-28359 Bremen
oder per E-Mail: fpeterm@uni-bremen.de (als einzelnes pdf-Dokument)


Eine Eingangsbestätigung wird per E-Mail erteilt.

Bewerbungsanschrift

Prof. Dr. Franz Petermann
Universität Bremen
Zentrum für Klinische Psychologie und Rehabilitation
Grazer Str. 6
D-28359 Bremen
oder per E-Mail: fpeterm@uni-bremen.de (als einzelnes pdf-Dokument)

schriftlich oder per E-Mail

Ansprechpartner

Prof. Dr. Franz Petermann
0421 21868600
fpeterm@uni-bremen.de
13.11.2017