Meldung

Peter Schaars Amtszeit als Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit beendet

Peter Schaar war nicht IM Amt, sondern er war DAS Amt. Seit 10 Jahren repräsentierte Peter Schaar als Bundesbeauftragten für den Datenschutz, ab 2006 um die Informationsfreiheit erweitert, das Datenschutz-Gewissen des Landes. Getreu seinem Motto „Datenschutz für die Informationsgesellschaft“ mischte er sich ein, war oft ein unbequemer Mahner. In seine Amtszeit fielen wichtige datenschutzpolitische Ereignisse, u. a. die Schaffung einer neuen Sicherheitsarchitektur in Deutschland nach den Terroranschlägen des 11. September 2001 sowie zuletzt die Enthüllungen zur massenhaften Überwachung der Kommunikation durch in- und ausländische Sicherheitsbehörden und die Debatte über die daraus zu ziehenden Konsequenzen. Seine Amtszeit endet turnusgemäß, eine weitere Wiederwahl ist nicht möglich.

Peter Schaar ist GI-Mitglied seit 1988. Für GI-Themen ist er immer ansprechbar, insbesondere wenn es um die Förderung des Nachwuchses geht. Zuletzt 2010 nahm er im Rahmen der Informatiktage an einer Talkshow zum Thema Datenschutz und Datensicherheit vor mehr als 100 GI-Studierenden teil, siehe Foto. Als GI bedauern wir sein Ausscheiden aus dem wichtigen Amt und wünschen seiner Nachfolgerin viel Erfolg.

Peter Schaar bei den Informatiktagen 2010