Pressemitteilung

Informatiktage 2007 - der Rückblick

Bereits im siebten Jahr trafen sich Ende März 2007 70 ausgewählte Studierende aus ganz Deutschland zum Dialog mit Informatik-Unternehmen zu den Informatiktagen 2007 im B-IT Center for Information Technology in Bonn.

In sieben Workshops hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, Fallstudien aus der Unternehmenswirklichkeit zu bearbeiten oder innovative Programmierwerkzeuge selbst zu testen.

In den Postersessions konnten die Studierenden außerdem ihre Abschluss- oder Studienarbeiten dem sachkundigen Publikum vorstellen, woraus sich viele neue Kontakte und auch Anregungen für die weitere wissenschaftliche Arbeit ergaben.

Der Blick auf innovative Technologie und Anwendungen ist ebenfalls ein Markenzeichen der Informatiktage. In diesem Jahr verschaffte Stephan Reichart, Hauptgeschäftsführer von G.A.M.E. Bundesverband der Entwickler von Computerspielen e.V. einen Überblick über die schillernde Branche der Computerspiele. Eine Bestandsaufnahme des Wissensstandes in der Nanotechnologie lieferte Dr. Johannes Windeln von IBM.

Die Bildergalerie zu den Informatiktagen finden Sie unter Informatiktage.

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) wurde 1969 in Bonn mit dem Ziel gegründet, die Informatik zu fördern. Sie verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Die Mitglieder der GI kommen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Lehre und Forschung. Derzeit hat die GI rund 24.000 Mitglieder und ist damit die größte Vertretung von Informatikerinnen und Informatikern im deutschsprachigen Raum.

Bei Veröffentlichung Beleg erbeten. Vielen Dank!

24. April 2007, Cornelia Winter, Tel. 0228/302-147 

Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)
Ahrstr. 45
53175 Bonn
Tel 0228/302-145 (Geschäftsstelle)
Fax 0228/302-167

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne unter Kontakt zur Verfügung.

Wenn Sie unsere Pressemeldungen regelmäßig erhalten möchten, tragen Sie sich bitte in den GI-Presseverteiler ein: E-Mail

Bitte geben Sie Ihren Namen und Redaktion an.