Pressemitteilung

informatiCup2006: RWTH Aachen siegt

"Schnappschussalgorithmus" war das Stichwort der Endrunde des informatiCup, des 2. Studierendenwettbewerbs der GI. So lautete die Aufgabe, die von den drei Gruppen bearbeitet wurde, die mit ihren Präsentationen zur Endrunde im B-IT in Bonn angetreten waren. Die Präsentationen fanden vor den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Informatiktage und der Jury, bestehend aus GI-Wissenschaftlern und den Sponsoren (Sun und Deutsche Bank), statt.

Auch die Jury ließ sich beeindrucken: Es wurden zwei zweite Plätze vergeben, weil eine weitere Abstufung kaum möglich schien. Die beiden zweiten Plätze gingen an die Gruppen der Universität Bamberg und der HAW Hamburg.

Knapper Sieger des informatiCup 2006 war die Gruppe der RWTH Aachen. Und dies waren die Teams: Sven von Pluto, Felix Huckfeldt, Lars Meins und Koray Kizilarslan (HAW Hamburg), Peter Wullinger und Neil Crossley (Universität Bamberg) und Jan-Thorsten Peter, Jan Hosang und Hendrik Ziegeldorf (RWTH Aachen).

Weitere Einzelheiten sowie auch Fotos finden Sie hier.

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) wurde 1969 in Bonn mit dem Ziel gegründet, die Informatik zu fördern. Sie verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Die Mitglieder der GI kommen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Lehre und Forschung. Derzeit hat die GI rund 24.000 Mitglieder und ist damit die größte Vertretung von Informatikerinnen und Informatikern im deutschsprachigen Raum.

Bei Veröffentlichung Beleg erbeten. Vielen Dank!

05. April 2007, Cornelia Winter, Tel. 0228/302-147 

Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)
Ahrstr. 45
53175 Bonn
Tel 0228/302-145 (Geschäftsstelle)
Fax 0228/302-167

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne unter Kontakt zur Verfügung.

Wenn Sie unsere Pressemeldungen regelmäßig erhalten möchten, tragen Sie sich bitte in den GI-Presseverteiler ein: E-Mail

Bitte geben Sie Ihren Namen und Redaktion an.