Meldung

informatiCup 2013 entschieden!

Am 23. März 2013 kam es zur Endrunde des GI-Studierendenwettbewerbs im Rahmen der Informatiktage 2013. Vier Teams hatten sich nach der Vorauswahl für die Präsentation Ihrer Wettbewerbslösungen qualifiziert.  Bereits in der Vorauswahl wurde deutlich, dass die Tems tatsächlich mit ganz unterschiedlichen Lösungsansätzen an die Aufgaben herangegangen sind, gleichwohl aber zu hervorragenden Ergebnissen gekommen sind, die es der Jury, bestehend aus den Aufgabenstellern (Alexander Paar/Würfelturmeditor, Sebastian Lehnhoff, Offis Oldenburg/Energieinformatik, Martin Nemetz, Christoph Göth, Hilti/App-Aufgabe) und den Sponsoren der Preise SAP, Hilti und Careerloft, sehr schwer gemacht haben, die Platzierungen zu ermitteln.

Den ersten Preis gewann schließlich das Team aus Südostwestfalen, Neele Halbur (Uni Bielefeld) und Helge Spieker (HS Südwestfalen). Die beiden Studierenden freuen sich über das Preisgeld von 4.000 EUR, gestiftet von SAP.

Das Team der Universität Siegen, bestehend aus Lukas Sayn, Ricardo Schmidt und Maximilian Wurm freut sich über 2.000 EUR, die ihnen die Hilti AG überreichen konnte. 

1.000 EUR Preisgeld holte sich das drittplatzierte Team der Hochschule für Technik Stuttgart ab: Dimitri Danniker, Thomas Feser,  Viktor Laukart und Sergej Medved bekamen das preisgeld von der Firma Careerloft.

Der 4. Preis ging an das Team der TU Dortmund.

Mehr dazu mit einigen Fotos auf informatiCup 2013.

1. Preis: Helge Spieker, Neele Halbur zwischen Eva Zauke, SAP und GI-Präsident Oliver Günther