Meldung

Heidelberg Laureate Forum (HLF): eine tolle Gelegenheit, Koryphäen aus der Informatik persönlich kennenzulernen

Vom 21. bis 26. September findet das zweite Heidelberg Laureate Forum statt. Junge Wissenschaftler aus aller Welt können Turing-, Abel, Fields- und Nevanlinna-Preisträger treffen. Nutzen Sie die Gelegenheit und bewerben sich bis zum 28. Februar 2014.

Die Vorbereitungen für das 2. Heidelberg Laureate Forum (HLF) laufen und ab dem 15. November können sich Nachwuchswissenschaftler um eine Teilnahme am zweiten Forum bewerben: Die Heidelberg Laureate Forum Foundation (HLFF) sucht herausragende junge Mathematiker und Informatiker aus aller Welt, die die einmalige Chance nutzen wollen, die Koryphäen beider Fächer persönlich kennenzulernen und zu erfahren, wie man die Spitze der Wissenschaft erreicht. Die Bewerbungsphase für einen der begehrten Plätze endet am 28. Februar 2014. Weitere Informationen über das HLF unter www.heidelberg-laureate-forum.org. Bewerbungen müssen online eingereicht werden: http://application.heidelberg-laureate-forum.org.

„Für mich war das 1. HLF eine großartige Erfahrung. Das Ziel, junge Nachwuchsforscher zu inspirieren und zu Höchstleistungen zu motivieren, wurde erreicht“, schreibt ein Gewinner des Turing-Awards und prominenter Gast des Heidelberg Laureate Forum in seinem Dankesbrief an den Initiator des Forums, Klaus Tschira. Als einer der 38 Laureaten berichtete er vor rund zwei Monaten während des HLF fünf Tage lang aus seinem Leben als Wissenschaftler und über den Forschungsalltag. Thematisiert wurde dabei unter anderem, wie wissenschaftliche Höchstleistungen realisiert werden und welche Funktionen Vorbilder in der Wissenschaft haben. Bei Gesprächen und dem Erzählen von Anekdoten wurde dann der wissenschaftliche Nachwuchs noch tiefer in den Bann der Wissenschaft gezogen und die Idee der Veranstalter, ein Motivations- und Netzwerkforum für Mathematiker und Informatiker aller Herren Länder in Heidelberg zu etablieren, wurde real: „Durch das HLF konnte ich meinen Horizont deutlich erweitern, da ich durch den Kontakt mit den Laureaten und auch durch die Verknüpfung von Mathematik und Informatik auf einer gemeinsamen Tagung so viel Neues lernen konnte“, so das Fazit eines der 200 Nachwuchswissenschaftler, die beim 1.HLF dabei sein durften.

Das 2. HLF findet vom 21. bis 26. September 2014 statt. Dann treffen sich erneut Träger von Abel-Preis und Fields-Medaille (Mathematik) sowie von Turing-Award und Nevanlinna-Preis (Informatik) zu einer inspirierenden Woche in Heidelberg. Seit dem 15. November können sich interessierte junge Mathematiker und Informatiker aus aller Welt online für einen der begehrten 200 Plätze bewerben: http://application.heidelberg-laureate-forum.org.

Ein international besetztes Gutachtergremium stellt sicher, dass wirklich nur die qualifiziertesten Bewerber eingeladen werden. Die Nachwuchsforscher des ersten Forums kamen aus insgesamt 49 Ländern. Für Informatiker und Mathematiker stehen jeweils 100 Plätze bereit.

Hintergrund: Initiiert wurde das Heidelberg Laureate Forum (HLF) von der Klaus Tschira Stiftung (KTS), die Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik fördert, und dem Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS). Die Organisation erfolgt durch die Stiftung Heidelberg Laureate Forum Foundation in Zusammenarbeit mit den Initiatoren sowie mit der Association for Computing Machinery (ACM), der International Mathematical Union (IMU) und der Norwegian Academy of Science and Letters.