Meldung

GI-Fellow Dorothea Wagner bewirbt sich um die DFG-Präsidentschaft

Prof. Dr. Dorothea Wagner, GI-Fellow und Professorin für Theoretische Informatik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), kandidiert als Präsidentin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

Anfang Juli wählt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) eine neue Spitze. Zur Wahl stehen in diesem Jahr drei Personen, darunter die Informatikerin Prof. Dr. Dorothea Wagner, langjährige Vorsitzende des Nominationsausschusses für den GI-Dissertationspreis und GI-Fellow.

Dorothea Wagner studierte Mathematik und Informatik in Aachen, habilitierte in Berlin und ist seit 2003 Professorin in Karlsruhe. Als Vorsitzende des wissenschaftlichen Beirats des Leibniz-Instituts für Informatik Schloss Dagstuhl hat sie dessen Entwicklung maßgeblich mit geprägt. Derzeit ist sie Mitglied im Wissenschaftsrat und bringt dort ihre Expertise über die Perspektiven und Herausforderungen der Informatik ein.

In der GI war sie lange als Sprecherin des GI-Beirats der Universitätsprofessor(inn)en im Präsidium und hat sich für die Neuausrichtung und Internationalisierung des GI-Dissertationspreises stark gemacht. Der GI-Dissertationspreis wird länderübergreifend für ausgezeichnete Informatik-Dissertationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz verliehen. Für ihre Verdienste um die Nachwuchsförderung in der Informatik wurde sie im Jahr 2008 als GI-Fellow ausgezeichnet. Zur Pressemitteilung der DFG.

Prof. Dr. Dorothea Wagner, Quelle: KIT-SEK