Pressemitteilung

GI-Dissertationspreis für Jürgen Steimle aus Darmstadt

 Für die beste Informatikdissertation im deutschsprachigen Raum wird in diesem Jahr Dr. Jürgen Steimle von der Technischen Universität Darmstadt ausgezeichnet.

Jürgen Steimle hat in seiner Dissertation das Zusammenwirken von Computer mit Stift und Papier untersucht und neuartige Wege beschritten, Papierdokumente mit digitalen Dokumenten zu verbinden. Mit Hilfe eines mit einer Kamera ausgestatteten Stifts werden Schrift, Zeichnungen und Anmerkungen im Rechner gespeichert und können dort weiterverarbeitet werden. Gemeinsam mit Psychologen und Pädagogen hat Jürgen Steimle in einem interdisziplinären Prozess in seiner Arbeit innovative Benutzerschnittstellen zwischen Mensch und Maschine für die Dokumentenbearbeitung entwickelt.

Der Dissertationspreis wird jährlich gemeinsam von der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), der Schweizer Informatik Gesellschaft, der Oesterreichischen Computer Gesellschaft und dem German Chapter of the ACM vergeben und ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Auszeichnung findet auf der GI-Jahrestagung INFORMATIK 2010 am 29. September 2010 in Leipzig statt. Weitere Informationen zum Dissertationspreis finden sich hier.

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist eine gemeinnützige Fachgesellschaft zur Förderung der Informatik in all ihren Aspekten und Belangen. Gegründet im Jahr 1969 ist die GI mit ihren heute rund 22.000 Mitgliedern die größte Vertretung von Informatikerinnen und Informatikern im deutschsprachigen Raum. Die Mitglieder der GI kommen aus Wissenschaft, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung, Lehre und Forschung.

Bei Veröffentlichung Beleg erbeten. Vielen Dank!

24. September 2010, Cornelia Winter, Tel. 0228/302-147 

Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)
Ahrstr. 45
53175 Bonn
Tel 0228/302-145 (Geschäftsstelle)
Fax 0228/302-167

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne unter Kontakt zur Verfügung.

Wenn Sie unsere Pressemeldungen regelmäßig erhalten möchten, tragen Sie sich bitte in den GI-Presseverteiler ein: E-Mail

Bitte geben Sie Ihren Namen und Redaktion an.

Jürgen Steimle hat in seiner Dissertation das Zusammenwirken von Computer mit Stift und Papier untersucht und neuartige Wege beschritten, Papierdokumente mit digitalen Dokumenten zu verbinden. Mit Hilfe eines mit einer Kamera ausgestatteten Stifts werden Schrift, Zeichnungen und Anmerkungen im Rechner gespeichert und können dort weiterverarbeitet werden. Gemeinsam mit Psychologen und Pädagogen hat Jürgen Steimle in einem interdisziplinären Prozess in seiner Arbeit innovative Benutzerschnittstellen zwischen Mensch und Maschine für die Dokumentenbearbeitung entwickelt.

Der Dissertationspreis wird jährlich gemeinsam von der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), der Schweizer Informatik Gesellschaft, der Oesterreichischen Computer Gesellschaft und dem German Chapter of the ACM vergeben und ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Auszeichnung findet auf der GI-Jahrestagung INFORMATIK 2010 am 29. September 2010 in Leipzig statt. Weitere Informationen zum Dissertationspreis finden sich hier.