Pressemitteilung

Gesellschaft für Informatik und plus-MINT kooperieren für eine bessere informatische Bildung

Düsseldorf/Berlin, 16. Oktober 2017 – Der Verein zur MINT-Talentförderung (plus-MINT) und die Gesellschaft für Informatik (GI) kooperieren auf dem Gebiet der Bildung in der Informatik und der digitalen Welt. Ziel ist es, gemeinsam die Bildung in diesem Bereich in Deutschland voranzubringen, zu verbessern und die digitale Transformation der deutschen Wirtschaft zu unterstützen.

Prof. Dr. Peter Liggesmeyer, Präsident der GI: „Bildung in der digitalen Welt muss aus einer anwendungsbezogenen, einer soziokulturellen und – das kommt häufig zu kurz – aus einer informatisch-technologischen Perspektive erfolgen. Wir freuen uns sehr, diese Ziele künftig gemeinsam mit plus-MINT zu verfolgen.“

Dr. Dierk Suhr, Geschäftsführer von plus-MINT: „An den plus-MINT Leistungszentren können wir im Rahmen unserer Talentförderung erproben, wie gelingende Bildung im Bereich der Informatik umsetzbar ist und so gemeinsam einen Impuls für die Gestaltung in Deutschland geben. Mit der Gesellschaft für Informatik haben wir dafür den idealen Partner.“

Gemeinsam werden der Verein zur MINT-Talentförderung und die Gesellschaft für Informatik an folgenden Elementen arbeiten:

  • Informatikunterricht soll verpflichtend an allen plus-MINT Leistungszentren angeboten werden. Die GI bietet dabei fachliche und fachdidaktische Unterstützung bei der Entwicklung des Curriculums an.
  • Erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer des jährlichen „Bundeswettbewerb Informatik“ können direkt an der finalen Auswahlrunde von plus-MINT teilnehmen.
  • Nach Implementierung des Informatik-Curriculums an plus-MINT Leistungszentren evaluieren GI-Fachdidaktik und plus-MINT Praxis gemeinsam Umsetzung und Wirkung des Curriculums zu dessen Fortentwicklung.
  • Lehrkräfte von plus-MINT werden aktiv an der GI-Fachtagung „INFOS – Informatik und Schule“ teilnehmen.


Über den Verein zur MINT-Talentförderung e.V.

Der Verein zur MINT-Talentförderung e. V. (plus-MINT) ist ein bundesweiter Verbund von Persönlichkeiten, Institutionen und Unternehmen mit dem Ziel, die besten MINT-Talente im Schulbereich konsequent und zielgerichtet zu fördern. In Deutschland werden MINT-Exzellenz-Züge an Internaten eingerichtet, zertifiziert und unterstützt, sowie das Scouting von Schülerinnen und Schülern organisiert. Das entsprechende Programm des Vereins nennt sich plus-MINT.

Über die Gesellschaft für Informatik e.V.

Die Gesellschaft für Informatik e. V. (GI) ist mit rund 20.000 persönlichen und 250 korporativen Mitgliedern die größte und wichtigste Fachgesellschaft für Informatik im deutschsprachigen Raum und vertritt seit 1969 die Interessen der Informatikerinnen und Informatiker in Wissenschaft, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung, Gesellschaft und Politik. Mit 14 Fachbereichen, über 30 aktiven Regionalgruppen und unzähligen Fachgruppen ist die GI Plattform und Sprachrohr für alle Disziplinen in der Informatik. Weitere Informationen finden Sie unter https://gi.de.

Pressekontakt:

Daniel Krupka

Geschäftsführer
Gesellschaft für Informatik e. V.
Berliner Büro im Spreepalais am Dom
Anna-Louisa-Karsch-Str.2, 10178 Berlin

Tel.:        +49 30 7261 566-15
Fax:        +49 30 7261 566-19
Mail:      berlin(at)gi.de
Web:      https://gi.de


Dr. Dierk Suhr

Geschäftsführer
Verein zur MINT-Talentförderung e. V.
c/o VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.
VDI-Platz 1, 40468 Düsseldorf

Tel:        +49 0431 65 99 81 99
mobil    +49 0151 65 99 81 99
Mail:      info(at)plus-mint.de
Web:      www.plus-mint.de

  © Georgijevic - iStock
Bild ©iStock / Georgijevic
© Georgijevic - iStock