Meldung

Einladung zur Konferenz Digitaler Bildungspakt

Die Koalitionsfraktionen haben einen gemeinsamen Beschluss gefasst, die Kultusministerkonferenz ein Strategiepapier erstellt, der IT-Gipfel befasst sich damit und die sozialen Netzwerke sind voller kontroverser Meinungen: Digitale Bildung ist das Top-Thema in Politik und Gesellschaft. Und das aus gutem Grund, denn digitale Bildung sichert Chancengleichheit in einer digitalen Welt und ist Voraussetzung für Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit.

Deshalb haben wir gemeinsam mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, öffentlichem Sektor und Zivilgesellschaft zu einem Digitalen Bildungspakt quer durch die Gesellschaft aufgerufen. 

Einladung: Kommen Sie nach Berlin!

Mit der Konferenz zum Digitalen Bildungspakt am 8. und 9. November 2016 bündeln wir die Erfahrungen und das Wissen der Partner des Bildungspaktes. Wir geben einen Einblick in die maßgeblichen Entwicklungen für Lernen und Lehren in einer digitalen Welt in allen Bildungsbereichen. Mit Praxisbeispielen und Expertendiskussionen wollen wir der politischen Debatte um Strategien für digitale Bildung in Deutschland einen zusätzlichen Anstoß geben. 

Agenda: Was erwartet Sie?

Pre-Konferenz | Dienstag, 8. November 2016 | 16:00 – 21:00 Uhr

  • Kreatives Programmieren, Live Music Coding und Bühnenshow
  • Kurz-Präsentationen und Networking

Konferenz | Mittwoch, 9. November 2016 | 13:30 – 18:00 Uhr

  • Präsentationen aller Partner aus dem Digitalen Bildungspakt
  • Vorträge, Expertentalks, Projektimpulse, Workshops von und mit Kindern

Expertentalk | Mittwoch, 9. November 2016 | 18:00 – 21:00 Uhr
Als Highlight am Abend treffen sich hochkarätige Akteure der Digitalen Bildungsdebatte, um zu diskutieren, welcher politischen Weichenstellungen es bedarf. Mit dabei sind u. a.:

  • Saskia Esken, Mitglied des Deutschen Bundestages
  • Prof. Dr. mult. Wassilios E. Fthenakis, Didacta Verband
  • Franz-Reinhard Habbel, Deutscher Städte- und Gemeindebund
  • Prof. Dr.-Ing. Peter Liggesmeyer, Gesellschaft für Informatik
  • Patrick Meinhardt, Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft
  • Lena-Sophie Müller, Initiative D21 e.V.
  • Sabine Bendiek, Microsoft Deutschland GmbH

Denkanstöße gibt Ralph Müller-Eiselt, Bertelsmann Stiftung, der gemeinsam mit Jörg Dräger das Buch „Die digitale Bildungsrevolution“ veröffentlicht hat.

Moderation: Jan-Martin Wiarda, Wissenschafts- und Bildungsjournalist

Homepage: digitaler-bildungspakt.de/konferenz/

Location: Wo findet es statt?

Microsoft Berlin | Unter den Linden 17, 10117 Berlin

Anmeldung: Seien Sie dabei!

Registrieren Sie sich bis zum 23. Oktober 2016 für die Teilnahme: aka.ms/konferenz 

Partner: Wer steckt dahinter?

Partner des Digitalen Bildungspaktes sind: 
Bündnis für Bildung, Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Deutschland sicher im Netz, Didacta Verband, Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM), Gesellschaft für Informatik, Initiative D21 e.V., Institute of Electronic Business, Microsoft Deutschland GmbH, Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg, 21st Century Competence Center im fjs e.V.