Meldung

CeBIT 2014: Deutschland sicher im Netz e.V. und Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) schließen Partnerschaftsabkommen

  • Bundesinnenminister: Starkes Bündnis für mehr Sicherheitsbewusstsein und Vertrauen im Internet
  • Verbraucher sowie kleine und mittelständische Unternehmen profitieren von zusätzlicher Aufklärungsarbeit

Bonn/Hannover, 11.3.2014         In Anwesenheit des Bundesministers des Innern, Dr. Thomas de Maizière, vereinbarten Deutschland sicher im Netz e.V. und die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) am gestrigen Abend eine Zusammenarbeit bei der Aufklärungsarbeit und Orientierungshilfe für Verbraucher und Unternehmen.

„Mit dieser Zusammenarbeit entsteht ein starkes Bündnis für mehr IT-Sicherheitsbewusstsein und Vertrauen“, erklärte der Bundesminister des Innern und Schirmherr von DsiN, Herr Dr. Thomas de Maizière, zur Unterzeichnung am CeBIT-Stand der Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik. „DsiN ist zentraler Ansprechpartner für Verbraucher sowie kleine und mittlere Unternehmen zu IT-Sicherheitsfragen. Mit GI als Partner gewinnen wir ein starkes Netzwerk, um über Sicherheitsthemen künftig noch schlagkräftiger aufzuklären und zu informieren“, so der DsiN-Vorsitzende, Dr. Christian P. Illek. „Mit DsiN als Partner können wir weitere, konkrete Projekte für eine effektive Aufklärung auf den Weg bringen. Das ist ein gutes Signal auch für den Standort Deutschland“, kommentierte GI-Präsident Prof. Dr. Peter Liggesmeyer das Abkommen.

Foto zum Download.

Über Deutschland sicher im Netz e.V.

Deutschland sicher im Netz e.V. wurde im Nationalen IT-Gipfel der Bundesregierung gegründet mit dem Ziel, Verbraucher und mittelständische Unternehmen über IT-Sicherheit aufzuklären und zu informieren. Der gemeinnützige Verein wird von Unternehmen, Branchenverbände und Nichtregierungsorganisationen getragen. Schirmherr ist seit Juni 2007 der Bundesminister des Innern. www.sicher-im-netz.de

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist eine gemeinnützige Fachgesellschaft zur Förderung der Informatik in all ihren Aspekten und Belangen. Gegründet im Jahr 1969 ist die GI mit ihren heute rund 20.000 Mitgliedern die größte Vertretung von Informatikerinnen und Informatikern im deutschsprachigen Raum. Die Mitglieder der GI kommen aus Wissenschaft, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung, Lehre und Forschung.

Dr. Illek Vorsitzender des DsiN, Bundesinnenminister Dr. de Maizière, GI-Präsident Prof. Dr. Peter Liggesmeyer, Herr Thomsen, stellv. DsiN-Vorstandsvorsitzender (V.l.n.r. )