Meldung

07./08. April: Die janusköpfige Digitalisierung

Die Digitalisierung hat beinahe alle Lebens- und Arbeitsbereiche erfasst. Ihre weitreichenden Folgen fur die meisten Facetten unseres Daseins werden immer offenkundiger. Wie wir kommunizieren, wie wir uns fortbewegen, wie wir arbeiten, wie wir konsumieren, wie wir lernen, wie wir politisch tatig werden – uberall verandert der Einsatz digitaler Informations- und Kommunikationstechnologien Denkmuster und Arbeitsprozesse grundlegend. Wie bei allen großen technischen Wandlungen gibt es vielfältige Chancen, aber auch große Herausforderungen, beispielsweise in der Angst vor Fremdbestimmung und dem Verlust der Privatsphare.
 
Um die Janusköpfigkeit der Digitalisierung zu analysieren und zu einem angemessenen Umgang mit ihr beizutragen, hat die zweitägige Tagung an der Akademie für Politische Bildung in Tutzing das Phanomen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Es war besonderes Anliegen, technische Expertise mit der politisch-gesellschaftlichen Dimension zu verknupfen. Mit der Veranstaltung hat die Akademie fur Politische Bildung und die Gesellschaft fur Informatik einen Diskussionsraum eröffnet, in dem sich Informatiker und Nicht-Informatiker austauschen und uber die verschiedenen Aspekte der Digitalisierung verstandigen konnten.
 
Neben Christine Regitz, Vizeprasidentin der Gesellschaft fur Informatik, Vice President User Experience und Mitglied des Aufsichtsrats der SAP SE waren renommierte Experten aus dem Kreise der Gesellschaft für Informatik wie Dr. Constanze Kurz, Autorin und Sprecherin des Chaos Computer Clubs, oder Peter Schaar, Bundesbeauftragter fur den Datenschutz und die Informationsfreiheit a.D. und Vorsitzender der Europaischen Akademie fur Informationsfreiheit und Datenschutz (EAID), am Starnberger See zu Gast.
 
Diskutiert wurde unter anderem mit Martin Schallbruch, Stellvertrender Direktor des Digital Society Instituts an der ESMT und ehemaliger CIT-Direktor des Bundes, Dr. Philipp Muller, Initiative D21 e.V., Prof. Dr. Frank Fischer, Lehrstuhl fur empirische Padagogik und padagogische Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universitat oder Prof. Dr. Armin Nassehi, Lehrstuhl für Soziologie an der LMU.
 
Weitere Informationen und umfangreiche Nachberichte finden Sie hier:

Christine Regitz, Vizepräsidentin der Gesellschaft für Informatik
© Geschäftsstelle - GI