Skip to main content

Der GI-Wettbewerb für Studierende

Der Wettbewerb der GI fordert Studierende heraus, sich eigenständig in neue Technologien einzuarbeiten und aus dem erarbeiteten Wissen in Teamarbeit Problemlösungen zu entwickeln.

Die Aufgabenstellung erfordert theoretisches Wissen, die Befähigung zu wissenschaftlichen Problemlösungen sowie moderne Präsentationstechniken. Der Wettbewerb wird von renommierten Unternehmen unterstützt. Zu gewinnen gibt es attraktive Geldpreise.

Der Wettbewerb 2021 startet am 30. September 2020

Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Technologien, die entweder auf Grund von Computerspielen entwickelt wurden oder zumindest durch sie eine weite Verbreitung gefunden haben. Computerspiele sind für Informatiker also nicht nur durch das eigentliche Spielen ein interessanter Zeitvertreib, sondern auch als Subjekt an sich (zum Beispiel in der Forschung). Daher wollen wir in diesem Jahr im InformatiCup das Computerspiel spe_ed spielen:

In spe_ed kontrollieren Sie einen Spieler, der sich über ein Spielbrett bewegt. Dabei hinterlässt dieser Spieler bei jedem Schritt  eine Spur. Das Ziel des Spieles ist es, als letzter von maximal 6 Spielern auf dem Brett zu bleiben. Dabei scheidet ein Spieler aus, sobald er einen anderen Spieler oder eine bereits vorhandene Spur kreuzt.

Die Aufgabe 2021 wurde im Rahmen der INFORMATIK 2020 offiziell vorgestellt und damit der Wettbewerb auch gestartet.

(v.l.nr.: GI-Präsident Hannes Federrath, Aufgabensteller Marcus Soll, Vorstandsmitglied Judith Michael, Wettbewerbsleiter Alexander Paar)

Rückblicke 2020:

Die besten Lösungen 2020 finden Sie in einem GitHub-Repository.

Berichte zum Wettbewerb 2020 und zu den vergangenen Wettbewerben finden Sie hier.

Die aktuelle Aufgabe 2021

Die aktuelle Aufgabe liegt in einem GitHub-Repo zum Herunterladen sobald der Wettbewerb am 30.09.2020 offiziell gestartet wurde.

Alle weiteren Informationen zur aktuellen Aufgabe sowie zum Zeitplan des Wettbewerbs finden Sie auf der GitHub-Seite zum Wettbewerb.

 

Warum teilnehmen?

Außer dass es Freude macht, mit Gleichgesinnten, hochschulübegreifend und vielleicht interdisziplinär an einer Informatik-Herausforderung zu arbeiten, gibt es auch noch attraktive Geldpreis zu gewinnen:

  1. Preis: 4.000 EUR von Amazon
  2. Preis: 2.000 EUR von der PPI AG
  3. Preis: 1.000 EUR von Netlight

und ggf. Sonderpreise.

Hauptsponsor


Wettbewerbspartner


Technischer Support


Medienpartner


Teilnahmebedingungen

Der informatiCup der GI richtet sich an eingeschriebene Studierende (außer Promotionsstudierende) aller Semester und aller Fachrichtungen an Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Dieser Wettbewerb soll Studierende herausfordern, sich eigenständig in neue Technologien einzuarbeiten und aus dem erarbeiteten Wissen in Teamarbeit (zwei bis höchstens vier Personen) Problemlösungen zu entwickeln. Einzeleinreichungen werden nicht angenommen. Die Teams dürfen sowohl hochschulübergreifend wie auch interdisziplinär zusammengesetzt sein - gerne auch aus beiden Geschlechtern.

Zur Lösung der Aufgabenstellung sind theoretisches Wissen, die Fähigkeit zur eigenständigen Problemlösung sowie die Beherrschung moderner Softwaretechniken erforderlich.


Hinweise an Hochschulen

Die Wettbewerbsaufgabe des informatiCup ist sehr anspruchsvoll und bedarf – selbst für Teams mit bis zu vier Personen – einen nicht unerheblichen Aufwand an Zeit. Deshalb soll die Teilnahme am Wettbewerb für die Studierenden nicht etwas völlig Zusätzliches sein, sondern die erbrachten Leistungen könnten auf das Studium angerechnet werden, zum Beispiel im Rahmen von Programmierpraktika oder sonstiger Übungen.

Die GI empfiehlt dafür die Vergabe von mindestens vier ECTS-Punkten pro Mitglied des Teams. Einzelne Hochschule vergeben auch mehr Punkte. Wenden Sie sich an Ihre/n GI-Botschafterinnen und Botschafter. Fragen dazu bitte per E-Mail.




Vergangene Wettbewerbe

Pressemitteilung
In der online übertragenen Endrunde der vier besten Hochschulteams des 15. informatiCups, des Studierenden-Wettbewerbs der Gesellschaft für Informatik…
weiterlesen
Pressemitteilung
Der 14. Studierendenwettbewerb der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) verzeichnet eine Rekordteilnahme. Lukas Pirch und Jonas Möller von der TU…
weiterlesen
Pressemitteilung
Ein vierköpfiges Team der Universität Münster gewinnt den anspruchsvollen mit 8.500 Euro dotierten Studierendenwettbewerb der Gesellschaft für…
weiterlesen
Meldung
Fünf Teams von Studenten der Informatik waren von der Jury des Wettbewerbs zur Endrunde eingeladen, ihre Lösungen im Rahmen der BTW 2017 in Stuttgart …
weiterlesen
Meldung
Den Studenten der Universität Hamburg, Philipp Naumann und Marcus Soll, gelang das Kunststück, den Studierendenwettbewerb der GI zum zweiten Mal in…
weiterlesen
Meldung
...das Team der Universität Hamburg. Die Studenten Philipp Naumann und Marcus Soll freuten sich über das Preisgeld von 4.000 EUR, das von SAP…
weiterlesen